marksoft

Capitals kämpften sich ins Halbfinale



Teilen auf facebook


Dienstag, 19.Februar 2008 - 22:09 - Hart gekämpft, den Vienna Capitals alles abverlangt und am Ende trotzdem das Aus schon nach drei Spielen. Die Innsbrucker Haie können nach der 3:4 Overtimeschlappe in Wien bereits den Urlaub buchen, während die Hauptstädter auf ihren Gegner fürs Halbfinale warten.Die Vienna Capitals setzten sich auch im dritten Spiel der Viertelfinalserie gegen den HC TWK Innsbruck durch, gewannen knapp mit 4:3 (2:2, 0:1, 1:0, 1:0) nach Verlängerung und stehen im Halbfinale. Goldtorschütze war Marcel Rodman in der 67. Minute.

Gleich zu Beginn des Spiels fanden die Vienna Capitals einige gute Chancen vor, so scheiterte nach nur drei Spielminuten Manuel Latusa völlig alleinstehend an Haie-Goalie Kotyk, und nur dreißig Sekunden später war es Sean Selmser, der den Innsbrucker Schlussmann testete.

In der fünften Spielminute war es schließlich soweit, Trevor Gallant brachte die Heimischen, nach einem schweren Fehler der Tiroler Hintermannschaft, mit 1:0 in Front.

Doch nur 36 Sekunden später stellte Jean Philippe Pare im Konter den Ausgleich wieder her.

Die Innsbrucker Haie wirkten allerdings sehr verunsichert, ließen den Wienern viel Platz und kamen so immer wieder in arge Bedrängnis.

Nach einem weiteren Fehler in der Haie-Abwehr fing Marcel Rodman den Puck ab, seinen Schuß konnte Manuel Latusa unhaltbar zur neuerlichen Führung abfälschen.

Doch wieder konnten die Gäste die Führung der Caps kurze Zeit später egalisieren, nach schöner Vorarbeit durch Harald Ofner konnte Heim Lindner zum 2:2 abstauben.

Auch im zweiten Abschnitt blieben die Vienna Capitals die Spiel bestimmende Mannschaft, konnten aber aus ihrer Überlegenheit kein Kapital schlagen, scheiterten einerseits am eigenen Unvermögen andererseits am starken Haie-Goalie Seamus Kotyk.

Die Wiener waren bemüht das Spiel an sich zu reissen, konnten sich aber nie richtig festsetzen, die Tiroler standen hinten sehr kompakt und waren immer wieder im Konter gefährlich.

45 Sekunden vor der zweiten Pause nutze schließlich Pierre Dagenais einen dieser Konter und konnte mit einem wuchtigen Schuß unter die Latte Caps-Goalie Charpentier bezwingen und die erstmalige Führung für die Gäste erzielen.

Im letzten Drittel versuchten die Heimischen noch einmal alles um das Spiel umzudrehen, fanden aber in Seamus Kotyk ihren Meister.

Höhepunkt des Schlussabschnitts war eine Rauferei zwischen Pascal Rheaume und Heimo Lindner, für die beide Akteure eine fünf plus Spieldauerdisziplinarstrafe ausfassten.

In Minute 54 wurden die Wiener doch noch mit dem Ausgleich belohnt, Kelly Fairchild zog alleine aufs gegnerische Tor, ließ Kotyk keine Chance und traf zum Ausgleich.

Die Innsbrucker Haie stemmten sich mit aller Gewalt gegen die drohende Niederlage und ließen keinen weiteren Gegentreffer mehr zu. Es ging in die Verlängerung.

Gleich zu Beginn der Overtime muss Martin Pewal auf die Strafbank, der HCI hatte zu viele Spieler am Eis. Die Heimischen setzten sich in numerischer Überlegenheit im gegnerischen Drittel fest, konnten aber keinen Treffer erzielen. Den machte nämlich wenige Minuten später Marcel Rodman, der aus spitzem Winkel Seamus Kotyk überraschen konnte und somit die Vienna Capitals ins Halbfinale schoss.

EV Vienna Capitals - HC TWK Innsbruck 4:3 n.V. (2:2, 0:1, 1:0, 1:0)
Zuschauer: 4.500
Referees: DREMELJ I.; HRIBAR M., RAKOVIC -.
Tore: GALLANT T. (04:07 / FOX A., CASPARSSON P.), LATUSA M. (12:40 / RODMAN M., RODMAN D.), FAIRCHILD K. (53:17 / RODMAN D., SEELEY R.), RODMAN M. (66:47 / FOX A., LAKOS P.) resp. PARE J. (04:43 / HELFER A., UNTERLUGGAUER G.), LINDNER H. (15:29 / OFNER H., HELFER A.), DAGENAIS P. (39:15)
Goalkeepers: CHARPENTIER S. (66 min. / 30 SA. / 3 GA.) resp. KOTYK S. (66 min. / 44 SA. / 4 GA.)
Penalty in minuten: 31 (GA-MI - RHEAUME P.) resp. 35 (GA-MI - LINDNER H.)

Die Kader:
EV Vienna Capitals: ALTMANN M., BJORNLIE D., CASPARSSON P., CHARPENTIER S., DOLEZAL C., FAIRCHILD K., FOX A., GALLANT T., JUDEX A., LAKOS P., LATUSA M., LEMBACHER R., RHEAUME P., RODMAN D., RODMAN M., SEELEY R., SELMSER S., TROPPER M., WEIßKIRCHER F., WERENKA D.

HC TWK Innsbruck: DAGENAIS P., DARBY C., HANSCHITZ A., HELFER A., HOHENBERGER H., KLIMBACHER S., KOTYK S., LAINE M., LINDNER H., MÄKINEN M., NYRHINEN A., OFNER H., PARE J., PEWAL M., PRATY M., RAZINGAR T., REPITSCH M. Sarg A., SELLARS L., UNTERLUGGAUER G.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
Vienna Capitals
HC TWK Innsbruck