marksoft

Caps im Zwischenspurt zum Sieg



Teilen auf facebook


Donnerstag, 14.Februar 2008 - 21:57 - Erwartungsgemäß konnten die Vienna Capitals ihr erstes Viertelfinalspiel gegen den HC Innsbruck für sich entscheiden, taten sich dabei aber sehr schwer. Mit 3:0 fiel der Sieg zwar deutlich aus, die Tore fielen aber ausschließlich im Mitteldrittel.Im Premiere Austria Live Spiel setzten sich die Vienna Capitals gegen den HC TWK Innsbruck mit 3:0 (0:0,3:0,0:0) durch und stellten damit in der Best of Five Serie auf 1:0. Aaron Fox mit zwei Toren und Marcel Rodman mit drei Assists waren die Matchwinner.

In den ersten Minuten mussten die Innsbrucker gleich drei Mal in Folge in der Kühlbox Platz nehmen, die Vienna Capitals konnten aus den insgesamt sechs Minuten in numerischer Überzahl allerdings kein Kapital schlagen.

Beide Mannschaften agierten äußerst vorsichtig, versuchten in erster Linie nicht frühzeitig in Rückstand zu geraten, zählbare Torchancen blieben daher auch Mangelware.

Die Caps hatten etwas mehr Spielanteile, die Innsbrucker Haie blieben im Konter aber stets gefährlich und störten das Spiel der Wiener geschickt. Mit einem torlosen Remis ging es schließlich auch in die erste Pause.

Gleich zu Beginn des zweiten Abschnitts brach Liga-Topscorer Aaron Fox die Torsperre, er zog in numerischer Unterlegenheit auf und davon und bezwang den starken Seamus Kotyk mit einem satten Schuss ins Kreuzeck.

Trotz des Gegentreffers blieb das Spiel ausgeglichen, die Capitals taten sich gegen die kompakte Verteidigung der Tiroler sehr schwer. In der 34. Spielminute konnte abermals Aaron Fox, diesmal im Powerplay, Haie-Goalie Kotyk bezwingen und auf 2:0 für die Heimischen stellen. Als David Rodman eineinhalb Minuten vor der Drittelpause in numerischer Überzahl auf 3:0 stellte, fiel auch eine kleine Vorentscheidung in diesem ersten Spiel der Viertelfinalserie.

In den letzten zwanzig Minuten überließen es die Wiener den Tirolern das Spiel zu machen, die Capitals stärkten ihre Defensive, beschränkten sich aufs Kontern. Latusa traf nur die Stange, Fox scheiterte völlig frei stehend an Kotyk, der die Innsbrucker mit tollen Saves im Spiel hielt.

Die Innsbrucker konnten die Abwehr der Caps rund um Goalie Charpentier an diesem Abend einfach nicht knacken und stehen nun am Sonntag in Innsbruck unter Zugzwang. Für Charpentier war es das sechste Shutout in der laufenden Meisterschaft!

EV Vienna Capitals - HC TWK Innsbruck 3:0 (0:0, 3:0, 0:0)
Zuschauer: 3.900
Referees: TSCHEBULL H.; KASPAR C., WIDMANN F.
Tore: FOX A. (21:05 / RODMAN M., BJORNLIE D.), FOX A. (33:24 / RODMAN D., RODMAN M.), RODMAN D. (38:25 / RODMAN M., WERENKA D.) resp.
Goalkeepers: CHARPENTIER S. (60 min. / 27 SA. / 0 GA.) resp. KOTYK S. (60 min. / 33 SA. / 3 GA.)
Penalty in minuten: 14 resp. 18

Die Kader:
EV Vienna Capitals: ALTMANN M., BJORNLIE D., CASPARSSON P., CHARPENTIER S., DOLEZAL C., FAIRCHILD K., FOX A., GALLANT T., JUDEX A., LAKOS P., LATUSA M., LEMBACHER R., RHEAUME P., RODMAN D., RODMAN M., SEELEY R., SELMSER S., TROPPER M., WEIßKIRCHER F., WERENKA D.

HC TWK Innsbruck "Die Haie": DAGENAIS P., DARBY C., HANSCHITZ A., HELFER A., HOHENBERGER H., KLIMBACHER S., KOTYK S., LAINE M., LINDNER H., MÄKINEN M., NYRHINEN A., OFNER H., PARE J., PEWAL M., PRATY M., PROCK M., RAZINGAR T., REPITSCH M. Sarg A., SELLARS L., UNTERLUGGAUER G.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
Vienna Capitals
HC TWK Innsbruck