Der Alptraum der Linzer: Wolfgang Kromp trifft immer gegen den Vizemeister,  Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

VSV zerlegt die Innsbrucker Haie



Teilen auf facebook


Donnerstag, 22.November 2007 - 21:29 - Der VSV hat den Erfolgsrun des HC Innsbruck jäh gestoppt! Die Villacher führten die Tiroler teilweise vor und feierten einen deutlichen 5:2 Sieg vor eigenem Publikum. Für die Haie war es nach 8 Spielen in Folge, in denen gepunktet wurde, wieder einmal eine erste Schlappe nach 60 Minuten.Der EC VSV besiegte heute im Premiere Austria Livespiel den HC TWK Innsbruck 5:2. Günther Lanzinger erzielte zwei Tore. Die Haie blieben im November erstmals ohne Punktegewinn! VSV mit diesem Sieg wieder unter den Top sechs!

Im ersten Abschnitt dominierte der VSV das Spielgeschehen. Die Innsbrucker Haie konnten den Villachern nur in der Anfangsphase Paroli bieten, verzeichneten in den ersten 150 Sekunden fünf Torschüsse. Der VSV kam in dieser Phase nur auf einen Torschuss. In der vierten Minute gingen die Adler durch Günther Lanzinger 1:0 in Führung. Dem Treffer ging ein Kraftakt von Roland Kaspitz voraus: Der 26-jährige Stürmer, kam nach einem leidenschaftlichen Antritt aus dem eigenen Drittel, zunächst selbst zu einem Torschuss. Kaspitz erkämpfte sich den Puck erneut und spielt den Puck mit viel Übersicht zu Günther Lanzinger, der zum 1:0 einschoss.

In der Folge kassierten die Haie gleich drei 2-Minuten-Strafen in Serie. Die Kärntner waren nur klar Spiel bestimmend, überzeugten mit Kampfgeist und Tempoeishockey. Ihre Powerplayspiele konnten die Villacher allerdings nicht nützen. In der 19. Minute erhöhte Thomas Pfeffer nach einem Querpass von Gert Acker auf 2:0. Für Pfeffer war es das erste Goal seit dem 21. November 2006. Damals besiegten die Draustädter die Vienna Capitals mit 10:1. Die Villacher zeichnete auch ihre Disziplin aus, sie blieben im ersten Drittel ohne Strafminuten. Auch die Torschüsse sprachen am Ende des ersten Abschnitts letztlich eine deutliche Sprache zugunsten der Draustädter. Die Adler schossen 24 Mal auf den Kasten von Haie-Goalie Strömberg, die Tiroler nur acht Mal auf Gert Prohaska.

Die Innsbrucker Haie starteten voll motiviert ins Mitteldrittel. Doch die Bemühungen der Hai bekamen bald einen herben Dämpfer. In Überzahl fälschte Michael Raffl (26.) – mit seinem ersten Saisontreffer - einen Schuss von Oraze zum 3:0 ab. Nun ging es hin und her. In der Folge kassierten die Villacher drei 2-Minuten-Strafen in Folge. Die Adler zeigten ein aggressives Penaltykilling und stemmten sich den Tirolern erfolgreich entgegen. In der 34. Minute erhöhte Günther Lanzinger, mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend, auf 4:0. Es war der siebenten Saisontreffer des Villachers. In der 37. Minuten bekamen die Tiroler für 1:23 Minuten ein 5:3-Überzahlsituation.

Hai-Coach Pat Cortina riskierte alles, nahm auch Goalie Mikko Strömberg vom Eis. Bei 6:3-Überlegenheit schnürten die Tiroler den VSV ein und kamen durch einen Hammer von Gerhard Unterluggauer zum 1:4.

Im letzten Abschnitt war der Sieg der Villacher nicht mehr gefährdet. Die Blau-Weißen wollten den Sieg mehr und erhöhten durch Martin Oraze im Powerplay auf 5:1. Im Finish gelang Pierre Dagenais – mit seinem 16 Saisontreffer – noch eine Ergebniskorrektur. Die Holst-Truppe gewann schließlich verdient mit 5:2 und fügten den Innsbrucker Haien die erste Niederlage nach 60 Minuten im Monat November zu.

Stimmen zum Spiel: Günther Lanzinger, VSV: „Ein schöner Arbeitstag. Es war eine sehr gute Leistung der Mannschaft. Wir sind nichts schlechter als andere Teams in der Liga.“

EC Pasut VSV - HC TWK Innsbruck 5:2 (2:0, 2:1, 1:1)
Zuschauer: 4.000
Referees: SCHIMM W.; KOROSEC G., LESNJAK A.
Tore: LANZINGER G. (03:42 / KASPITZ R.), PFEFFER T. (18:44 / PETRIK N., ACKER G.), RAFFL M. (25:18 / ORAZE M., KROMP W.), LANZINGER G. (33:52 / KASPITZ R.), BOUSQUET D. (46:55 / ORAZE M., ELICK M.) resp. UNTERLUGGAUER G. (37:49 / PARE J.), DAGENAIS P. (57:19 / HANSCHITZ A., PARE J.)
Goalkeepers: PROHASKA G. (60 min. / 44 SA. / 2 GA.) resp. STRÖMBERG M. (59 min. / 39 SA. / 5 GA.)
Penalty in minuten: 12 resp. 18

Die Kader:
EC Pasut VSV: ACKER G., BOUSQUET D., ELICK M., GAUTHIER D., KASPITZ R., KRISTLER A., KROMP W., LANZINGER G., ORAZE M., PEINTNER M., PETRIK B., PETRIK N., PFEFFER T., PROHASKA G., RAFFL M., RAFFL T., SLIVNIK D., STARKBAUM B., STEWART M., TOFF N., WIEDERGUT A.

HC TWK Innsbruck: DAGENAIS P., DARBY C., GRUBER P., HALLER M., HANSCHITZ A., HELFER A., HOHENBERGER H., KLIMBACHER S., LAROCQUE M., LINDNER H., MÄKINEN M., MITTERDORFER D., MÜLLER T., OFNER H., PARE J., PEWAL M., RAZINGAR T. Sarg A., SCHWITZER F., STRÖMBERG M., UNTERLUGGAUER G.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
HC TWK Innsbruck
EC Villacher SV