Deutschland: Überraschungen in der ersten Cuprunde



Teilen auf facebook


Montag, 02.September 2002 - 9:44 - Der neu eingeführte Cup - Wettbewerb in Deutschland brachte in der ersten Runde am vergangenen Wochenende einige Überraschungen. So schieden mit den Iserlohn Roosters und den Hannover Scorpions gleich zwei DEL Teams gegen einen Zweitligisten aus.

Einen grossartigen Einstand als Trainer konnte im Cup der ehemalige DEG Star Didi Hegen feiern. Mit dem EV Duisburg, Zweitligist in Deutschland, konnte er gegen das DEL Team aus Hannover einen souveränen 5:1 Erfolg feiern und den Scorpions eine blamable Niederlage zufügen. Die Mannschaft aus Hannover kann sich aber in prominenter Runde wiederfinden, denn auch die Iserlohn Roosters sind bereits aus dem Bewerb geflogen. Gegen den EC Bad Nauheim setzte es eine 0:1 Niederlage und damit das frühe Aus in der ersten Runde.



In den anderen Partien setzten sich die Favoriten durch, die jedoch zum Teil ebenfalls mit erheblichen Problemen zu kämpfen hatten. Die Nürnberg Ice Tigers konnten sich erst nach Verlängerung beim Traditionsteam EV Landshut mit 3:2 durchsetzen und auch der Meister aus Köln konnte sich nicht mit Ruhm bekleckern. Nachdem man sich bereits beim Kölnarena Cup mit teilweise blamablen Vorstellungen gezeigt hatte, konnte man sich auch beim EHC Freiburg nur mit Mühe mit 4:3 durchsetzen.



In bestechender Frühform befindet sich weiterhin die DEG, die gegen Wolfsburg mit 6:1 gewann. Die Adler aus Mannheim, Vizemeister der letzten Saison, konnten sich gegen Riessersee mit 5:1 durchsetzen und auch die Hamburg Freezers siegten mit 3:0 gegen die Lausitzer Füchse.



Die Ergebnisse aus der ersten Runde des deutschen Cups:


EC Bad Nauheim - Iserlohn Roosters 1:0 (0:0, 1:0, 0:0)
REV Bremerhaven - Krefeld Pinguine 1:6 (0:1, 1:4, 0:1)
SC Mittelrhein Neuwied - SC Bietigheim-Bissingen 1:7 (0:3, 0:3, 1:1)
ETC Crimmitschau - Eisbären Berlin 2:5 (0:2, 2:3, 0:0)
EV Duisburg - Hannover Scorpions 5:1 (0:1, 4:0, 1:0)
Heilbronner EC - Augsburger Panther 1:4 (1:1, 0:1, 0:2)
ESV Kaufbeuren - Frankfurt Lions 1:3 (0:1, 0:2, 1:0)
EV Landshut - Nürnberg Ice Tigers 2:3 n.V. (0:1, 1:1, 1:0, 0:1)
EV Regensburg - Schwenninger Wild Wings 2:5 (0:0, 1:3, 1:2)
SC Riessersee - Adler Mannheim 1:5 (1:1, 0:3, 0:1)
EHC Straubing - ERC Ingolstadt 1:3 (1:2, 0:1, 0:0)
ESW Lausitzer Füchse - Hamburg Freezers 0:3 (0:0, 0:2, 0:1)
EHC Wolfsburg - DEG Metro Stars 1:6 (0:1, 1:3, 0:2)
ESC Dresden - Kassel Huskies 1:10 (1:4, 0:3, 0:3)
ERC Selb - EC Bad Tölz 4:1 (1:0, 2:0, 1:1)
EHC Freiburg - Kölner Haie 3:4 (0:3, 2:1, 1:0)