Tauschvorgänge eingeschränkt"/>





 Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

Nächste Änderung: die U-Regel fällt!



Teilen auf facebook


Mittwoch, 29.August 2007 - 17:24 - Der Countdown für die neue Saison in der EBEL läuft und das Interesse steigt wieder - auch am Modus und den Durchführungsbestimmungen der nächsten Saison. Heimlich, still und leise gab es erneut Änderungen. Aus der "U-Regel" wurde eine "Ü-Regel" und Tauschvorgänge werden weniger...Tauschvorgänge eingeschränkt
Auf Grund einer Vorgabe durch den IIHF wird auch in Österreich eine neue "Galgenfrist" für Tauschvorgänge von Legionären eingeführt. Ab der neuen Saison können Legionäre nur noch bis einschließlich 31.1.2008 ausgetauscht werden.

Damit gibt es keine Verpflichtungen nur noch für die Play Offs, keinen Ersatz für Verletzte nach diesem letzten Jännertag. Ziel des IIHF war es, die Transfers kurz vor Play Off Start einzudämmen und damit vor allem auch die nationalen Ligen vor Wettbewerbsverzerrung zu schützen.

Aus der U-Regel wird die U-Regel
Nicht viel ist in den letzten Monaten so heftig diskutiert worden, wie die mittlerweile kaum mehr in den Medien vorhandene U24 Regel. Kein wunder, denn sie sorgte für viele Probleme bei der Kaderzusammenstellung so mancher Teams.

Das ist jetzt auch vergangenheit, denn die "U-Regel" gibt es nicht mehr. Ursprünglich hatte es geheißen, es müssten mindestens vier U 24 Spieler am Spielbericht stehen. Davon ist man mittlerweile abgegangen: es dürfen maximal 17 Spieler über 24 Jahren eingesetzt werden!

Was das bedeutet? Ein Kader besteht üblicher Weise aus 22 Spielern, im schlechtesten Fall setzte man nur 17 ein und verzichtet völlig auf die Nachwuchsspieler. Wieder eine Art, wie man die erhoffte Nachwuchsförderung durch die Hintertür elegant umgehen kann. Ob das im Sinne der jungen Spieler sein wird, darf dahingestellt bleiben...

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga