JES06/07, Dervaric, wartend von vorne Eisenbauer.com

Geht Jesenice die Luft aus?



Teilen auf facebook


Donnerstag, 24.Mai 2007 - 6:15 - Unsichere Zukunft bei EBEL Teilnehmer HK Jesenice! Sportlich konnten die Slowenen zwar in der letzten Saison überzeugen und verpassten das Play Off nur in einem Herzschlagfinale, doch im Hintergrund rumort es. Noch immer gibt es keinen Vorstand und die Spieler klagen über ausstehende Gehälter.Planungssicherheit gibt es derzeit bei Jesenice offensichtlich keine. Die Leistungsträger wandern von den Slowenen ab und noch immer gibt es keine Meldungen über Neuzugänge oder verlängerte Verträge.

Der Hauptgrund dafür ist die Tatsache, dass man beim Bundesligisten noch immer keinen Vorstand hat. Erst kürzlich wurden die Entscheidungen darüber auf den 4. Juni verschoben. Dann hofft man wieder einen Präsidenten samt funktionierendem Vorstand aufbieten zu können, um die Planungen für die nächste Saison zu beginnen.

Den Spielern reisst aber bereits der Geduldsfaden. Viele der bei Jesenice unter Vertrag stehenden Cracks haben einen Einjahresvertrag mit Option - die jedoch bis 1. Juni gezogen werden muss. Bislang hat dies niemand getan und es ist nicht davon auszugehen, dass vor dem 4. Juni etwas Derartiges passieren wird. Somit würden zahlreiche slowenische Spitzenspieler am Markt verfügbar sein.

Finanzielle Probleme als Auslöser?
Damit nicht genug gibt es auch hartnäckige Gerüchte aus Slowenien, wonach die Spieler des HK Jesenice bereits seit einiger Zeit auf die letzten drei Gehälter warten sollen.

So wird Marcel Rodman in einer slowenischen Zeitung zitiert, dass er es leid sei, auf ein Angebot aus Jesenice zu warten und den Verein verlassen werde. Damit dürfte der Weg nach Wien wohl geebnet sein...

Kein Präsident, kein Vorstand, ausstehende Gehälter und abwanderungswillige Spieler - beim HK Jesenice scheint man die neue Saison schon mit einem Fehlstart zu beginnen...

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga