ÖEHV Präsident Dieter Kalt sen. präsentiert den Meisterpokal Reinhard Eisenbauer, Hockeyfans.at

ÖEHV akzeptiert das Punktesystem nicht



Teilen auf facebook


Donnerstag, 17.Mai 2007 - 21:07 - Während man von Seiten der EBEL die Ergebnisse der Dienstagssitzung als positiv bewertet, steigt der ÖEHV auf die Bremse. Man werde das Punktesystem in dieser Form auf keinen Fall akzeptieren, sagt ÖEHV Präsident Dr. Kalt. Es wird wohl Anpassungen geben müssen.Es war beinahe zu erwarten, dass der ÖEHV mit den Ergebnissen der EBEL Sitzung vom Dienstag nicht zufrieden sein wird. Zwar war ÖEHV Boss Dr. Kalt als Zuhörer bei der Sitzung anwesend, eine Einschätzung der aktuellen Lage erfolgte aber erst nach einigen Tagen.

Zwar bewertet der ÖEHV die Tatsache, dass sich die Vereine in der Frage des Punktesystems einig sind, als positiv. Der beschrittene Weg wird von Kalt jedoch kritisiert. Der Verband wird zwar das neue System nicht zu Fall bringen, will aber auf alle Fälle die "Jugendfrage" in den neuen Regeln verankert wissen.

Kalt zeigte zwar Kompromissbereitschaft bei der Punkteregel, im Falle der Einbindung des österreichischen Nachwuchs erwarte man sich aber ebenfalls ein Entgegenkommen der EBEL Vereine.

Somit dürfte es wohl noch zu Adaptierungen des neuen Systems geben, oder der ÖEHV wird seine Zustimmung verweigern. Und ohne ÖEHV geht es dann auch in der EBEL noch nicht wirklich...

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga