HCI will gegen Bullen Kontakt zu Top 4 herstellen



Teilen auf facebook


Samstag, 13.Januar 2007 - 14:12 - Wichtiges Spiel für den HC Innsbruck! Die Tiroler erwarten am Sonntag Tabellenführer Salzburg zum Tanz in der TIWAK Arena und müssen dabei punkten, um den Kontakt zu den Top 4 zu wahren. Die Bullen hingegen möchten nach zwei Auswärtsschlappen in Folge endlich in der Fremde wieder punkten.Sonntag, 14.01.2007, 18:00h
HC TWK Innsbruck – EC Red Bull Salzburg (150)
Schiedsrichter: BERNEKER, Erd, Neuwirth

Der HC TWK Innsbruck empfängt Tabellenführer EC Red Bull Salzburg. Die Haie brauchen dringend einen Sieg, die Salzburger sind heiß auf einen Auswärtserfolg.

Die Tiroler verloren am Freitag beim KAC mit 2:5. „Es kann nicht sein, dass nicht jeder dort ist wo er sein soll“, fand Kapitän Gerhard Unterluggauer kritische Worte nach der fünften Auswärtsniederlage in Folge.

„Wir müssen uns an das System halten“, fordert Unterluggauer seine Mannschaft zu mehr Spieldisziplin auf, soll es gegen die Salzburger zu einem vollen Erfolg reichen.

Allerdings muss man in der Verteidigung ohne David Cornacchia planen. Der bullige Verteidiger fasste in Graz eine Matchstrafe aus und fehlt zumindest im nächsten Spiel.

Die Innsbrucker stehen beginnend mit dem morgigen Duell vor Richtung weisenden Runden: Nach dem Salzburg-Spiel gastiert man bei Meister Villach, danach erwarten die Haie zuhause Jesenice, bevor man bei den Black Wings antreten muss. Schwierige Spiele also für die Mannschaft um Coach Haworth. Doch die Konzentration gilt dem Sonntag-Spiel, wo sich die Tiroler wieder lauter ins Playoff-Gespräch bringen wollen.

Doch der EC Red Bull Salzburg ist heiß auf einen Auswärtserfolg. Zuletzt setzte es zwei knappe Niederlagen in Folge in der Fremde, auf die man mit dem 18. Heimsieg in Folge antworten konnte. Matchwinner waren diesmal die Jungbullen. Dezember-YoungStar Martin Grabher-Meier traf im Doppelpack und ließ sich insgesamt 4 Punkte in seiner Scorerliste gutschreiben. Auch Linienkollege Patrick Harand traf im Doppelpack. „In der Linie läuft es derzeit“, sieht Grabher-Meier seine Leistungssteigerung auch darin begründet.

„Wir spüren, dass wir zu Großem fähig sind“, sieht der YoungStar die Bullen nicht nur mit viel Selbstvertrauen zu den nächsten Auswärtsspielen fahren.

Bisherige Duelle:
08.10.2006 HC TWK Innsbruck - EC Red Bull Salzburg 6:5 n.V. (1:1, 1:2, 3:2, 1:0)
20.10.2006 EC Red Bull Salzburg – HC TWK Innsbruck 4:1 (0:0, 1:1, 3:0)
28.11.2006 EC Red Bull Salzburg – HC TWK Innsbruck 5:2 (2:0, 2:2, 1:0)
05.12.2006 HC TWK Innsbruck – EC Red Bull Salzburg 1:5 (0:1, 0:4, 1:0)
10.12.2006 EC Red Bull Salzburg – HC TWK Innsbruck 7:1 (2:1, 2:0, 3:0)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
HC TWK Innsbruck
EC Red Bull Salzburg