BWL 06/07, Jubeltraube mit Shearer Eisenbauer.com

Black Wings zerlegen Haie



Teilen auf facebook


Dienstag, 07.November 2006 - 21:28 - Die Tormaschine aus Oberösterreich ist in Fahrt gekommen. Auch im zweiten Heimspiel in Folge feierten die Linzer einen Kantersieg und zerlegten die Innsbrucker Haie mit 9:2, feierten damit den dritten Erfolg in Serie! Für den HCI die dritte Niederlage en suite, bei der auch mit Todd Elik im Kader nichts zusammenlief...Während sich die Black Wings weiter auf Höhenflug befinden, sind die Innsbrucker Haie derzeit im freien Fall. Die Tiroler mussten sich auch im dritten Spiel in Folge geschlagen geben und kassierten mit dem 2:9 bei den Linzern die höchste Saisonniederlage. Die Stahlstädter konnten ihren dritten Erfolg in Serie einfahren und damit in der Tabelle auf Rang 6 klettern.

Das Heimspiel der Black Wings gegen den HCI war mit dem Gastspiel der Vienna Capitals zu vergleichen. Die Parallelen unübersehbar: die Gäste gingen früh in Führung und wurden dann von den Hausherren mit Haut und Haar verspeist. Der rehabilitierte Todd Elik schoss den HCI schon in der 3. Minute im Power Play in Führung, danach spielten aber fast nur noch die Stahlstädter.

Verteidiger Ben Storey sorgte noch im ersten Drittel mit zwei Treffern für die Führung der Oberösterreicher, die im Mittelabschnitt zu einem wahren Spielrausch aufliefen. Vier Treffer kassierte HCI Goalie Dalpiaz in diesem Abschnitt, wobei er vor allem bei den Toren zum 3:1 und 4:1 mehr als nur schlecht aussah. Die Konsequenz: der Torhüter verließ mit dem Schlussdrittel seinen Kasten und wurde durch Backup Gottardis ersetzt.

Aber auch der zweite Schlussmann der Tiroler konnte die hohe Niederlage nicht mehr verhindern. Im Schlussabschnitt lief wieder alles wie am Schnürchen bei den Black Wings und die Hausherren zogen unter dem Jubel der Fans bis auf 9:1 davon. Den Schlusspunkt der Partie setzte Todd Elik, der eine Sekunde vor dem Spielende noch das zweite Tor seiner Haie erzielte - freuen konnte sich darüber bei den Innsbruckern aber keiner so richtig.

Fazit:
Die Linzer wirkten in allen Belangen überlegen und hätten zahlreiche Chancen auf einen zweistelligen Sieg gehabt. Ben Storey sorgte für einen Hattrick und selbst die junge vierte Linie durfte sich in die Scorerliste eintragen. So steuerte Diethard Winzig seinen ersten Bundesligaassist zu diesem Erfolg bei.

Ganz schlecht sah bei den Innsbruckern Goalie Claus Dalpiaz aus. Beim Tor zum 3:1 durch Philipp Lukas ließ er sich durch einen abgefälschten tiefen Pass die Bande entlang, der von den Kuven des Linesman abgefälscht wurde, total aus der Bahn werfen und schien nach diesen Tor völlig neben sich zu stehen. Die Innsbrucker wirkten anders als zu Saisonbeginn lethargisch, nie fähig, diese Partie zu drehen. Die Black Wings überrannten ihren Gegner förmlich und erdrückten die Haie mit ihrer offensiven Übermacht. Zwar fanden auch die Tiroler zahlreiche Chancen vor, doch Jürgen Penker im Tor der Linzer war bei fast allen auf seinem Posten. Vor allem Todd Elik und Gerhard Unterluggauer bemühten sich auf Seiten der Gäste, gegen derart beflügelte Linzer war aber nichts auszurichten.

Der HC Innsbruck war auch in Unterzahl nicht mehr wiederzuerkennen. Das bis zu diesem Spiel beste Penalty Killing Team der Liga kassierte gleich fünf Gegentreffer im Power Play und war gerade in diesen Situationen viel zu weit weg von den Gegenspielern.

Die Linzer befinden sich nach Kantersiegen gegen die Nummer 3 und Nummer 4 der Liga deutlich im Aufwärtstrend und konnten erstmals seit dem ersten Spieltag auch ihre Tordifferenz positiv gestalten. Ganz anders die Haie, die mittlerweile eine deutlich negative Tordifferenz aufzuweisen haben, nachdem man zuletzt drei Mal in Folge deutlich geschlagen worden war.

EHC LIWEST Linz - HC TWK Innsbruck 9:2 (2:1, 4:0, 3:1)
Zuschauer: 2.400
Referees: HAAS A.; FALKNER R., KASPAR C.
Tore: STOREY B. (07:47 / SHEARER R., KELLY J.), STOREY B. (14:58 / BAUMGARTNER G.), LUKAS P. (21:05 / KELLY J., DIVIS R.), SHEARER R. (23:19 / KELLY J., STOREY B.), PERTHALER C. (27:26 / SZÜCS M., GROLEAU F.), SZÜCS M. (35:03 / BAUMGARTNER G., SALFI K.), STOREY B. (43:47 / KELLY J., SHEARER R.), RAC W. (48:06 / WINZIG P., WINZIG D.), LUKAS P. (50:40 / GAUCHER R., PENKER J.) resp. ELIK T. (02:25 / UNTERLUGGAUER G., HEIKKINEN J.), ELIK T. (59:57 / UNTERLUGGAUER G., AUER T.)
Goalkeepers: PENKER J. (60 min. / 35 SA. / 2 GA.) resp. DALPIAZ C. (40 min. / 16 SA. / 6 GA.), GOTTARDIS F. (20 min. / 11 SA. / 3 GA.)
Penalty in minuten: 22 resp. 20

Die Kader:
EHC LIWEST Linz: BAUMGARTNER G., DIVIS R., GAUCHER R., GROLEAU F., GRUBER G., HOHENBERGER M., IGNATJEVS V., KELLY J., LUKAS P., MACHREICH P., MAYR M., PENKER J., PERTHALER C., RAC W., SALFI K., SHEARER R., STOREY B., SZÜCS M., UNTERWEGER M., WINZIG D., WINZIG P.

HC TWK Innsbruck: AUER T., DALPIAZ C., ELIK T., GOTTARDIS F., GRUBER P., HANSCHITZ A., HANSEN T., HEIKKINEN J., HOLST M., KLIMBACHER S., LINDNER H., MALLETTE C., MITTERDORFER D., MÖSSMER P., PRATY M., SBROCCA C., SCHÖNBERGER M., SCHWITZER F., SCHWITZER L., UNTERLUGGAUER G.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
HC TWK Innsbruck
Liwest Black Wings Linz