Letzte Chance für KAC bei den Haien?



Teilen auf facebook


Samstag, 18.Februar 2006 - 19:33 - Für den KAC ist das sonntägliche Gastspiel in Innsbruck so etwas wie das siebte und entscheidende Finale! Die Rotjacken stehen schwer unter Siegzwang, wollen sie den Anschluss an den Play Off Kampf wahren. Der Gastgeber aus Innsbruck hat Rang 3 ins Visier genommen - und benötigt dazu auch einen Sieg!Sonntag, 19.02.2006, 18.00 Uhr
HC TWK Innsbruck – EC KAC (156)
Schiedsrichter: BOGEN, Peiskar, Sporer



Im Premiere-Livespiel der 52. Runde bekommt es der HC TWK Innsbruck „die Haie“ zuhause mit dem EC KAC zu tun – für Klagenfurt ein echtes Endspiel.



Nach dem gestrigen 4:3 Sieg nach Penaltyschießen in Linz haben die Haie im Duell um Platz 4 wieder mehr Luft. Durch die gleichzeitige Niederlage der Vienna Capitals in Graz ist der Vorsprung auf Rang 5 auf drei Punkte angewachsen, auf die drittplazierten Black Wings fehlen nur noch 2 Punkte.



Zum dritten Mal in Folge entführten die Innsbrucker gestern beide Punkte aus der Stahlstadt, der Sieg war jedoch mehr als hart erkämpft. Gleich dreimal gingen die Gäste in Führung, dreimal glichen die Oberösterreicher wieder aus. Erst im Shoot-out fixierten die Mannnen von Alan Haworth den Sieg, Thomas Müller und Gerhard Unterluggauer verwerteten ihre Penalties, Goalie Claus Dalpiaz hielt seinen Kasten rein.



Zuvor bekamen die Zuschauer eine nicht alltägliche Auseinandersetzung zwischen Robert Lukas und James Desmarais zu sehen. Nach einer kurzen Meinungsverschiedenheit zwischen Lukas und Desmarais mussten beide für zwei Minuten in die Kühlbox. Der Linzer Verteidiger war mit dieser Entscheidung überhaupt nicht einverstanden und warf den Stock auf der Strafbank in Richtung Desmarais. Dieser wiederum versuchte über die Strafbank auf Lukas los zu gehen, die Bankoffiziellen mussten die Streithähne trennen. Sowohl für Lukas als auch Desmarais gab es Spieldauerdisziplinarstrafen.



Da es für den Innsbrucker Goalgetter die erste Spieldauerdisziplinarstrafe war ist er morgen spielberechtigt. Ebenfalls wieder fit dürfte Florian Schwitzer werden, der die Reise nach Linz nicht mitgemacht hatte. Raimund Divis steht vor seinem Comeback, allerdings dürfte es morgen noch nicht soweit sein.



Nachdem es für die Rotjacken gestern die achte Derbyniederlage in dieser Saison setzte, ist es für den KAC morgen ein echtes Endspiel. „Wir wollten unbedingt gewinnen, waren hoch motiviert. Es hat aber einfach wieder nicht sein sollen“, haderte Philippe Horsky mit der gestrigen Niederlage nach Penaltyschießen. „Nun müssen wir nicht nur zuhause gewinnen, auch auswärts zählt nur noch ein Sieg“, bringt es der KAC-Stürmer, der gestern den 1:2 Anschlusstreffer erzielte, auf den Punkt.



Beim letzten Auftritt in der Tiroler Hauptstadt setzte es eine knappe 5:6 Niederlage für die Mannen um Coach Primeau. Mike Siklenka, der damals in den Sturm gestellt wurde, kam zu einem unbelohnten Hattrick. So wie schon die letzten beiden Spiele könnte der kanadische „bad boy“ wieder im Sturm für die nötige Gefahr vor dem Innsbrucker Gehäuse sorgen. Tony Iob, Ryan Foster und Igor Ivanov fehlen dem Rekordmeister weiter.



Bisherige Saisonduelle:
09 Okt 2005: EC KAC – HC TWK Innsbruck 3:5 (2:0, 0:4, 1:1)
28 Okt 2005: HC TWK Innsbruck – EC KAC 8:2 (3:1, 4:0, 1:1)
02 Nov 2005: HC TWK Innsbruck – EC KAC 1:4 (1:1, 0:2, 0:1)
27 Nov 2005: EC KAC – HC TWK Innsbruck 3:2 n.V. (1:1, 1:1, 0:0, 1:0)
16 Dez 2005: HC TWK Innsbruck – EC KAC 6:5 (1:2, 4:3, 1:0)
06 Jan 2006: EC KAC – HC TWK Innsbruck 1:0 n.P. (0:0, 0:0, 0:0, 0:0, 1:0)
27 Jan 2006: EC KAC – HC TWK Innsbruck 4:2 (2:0, 1:1, 1:1)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
HC TWK Innsbruck
EC Klagenfurter AC


Quelle: