VSV stürzt Haie im Schlussdrittel von der Spitze



Teilen auf facebook


Dienstag, 10.Januar 2006 - 22:58 - 40 Minuten lang sahen die Innsbrucker Haie wie die Sieger in Villach aus. Die Tiroler führte mit 2:1 und schienen einem Auswärtserfolg entgegenzusteuern. Aber dann kam der VSV ins Rollen und überrollte die Gäste mit 4:0 im Schlussdrittel - insgesamt gewannen die Adler mit 5:2 und punkteten ganz wichtig. Die Haie hingegen wurden von der Spitze geholt - wieder einmal.In einem Eishockeyspiel mit erstklassigem Unterhaltungswert fightete der EC Pasut VSV heute den HC TWK Innsbruck „die Haie“ mit 5:2 (1:2, 0:0, 4:0) nieder.



Alle Mann an Bord bei den Blau-Weissen, auf Seiten der Innsbrucker fehlten Patrick Mössmer (Handverletzung) und der grippekranke Florian Schwitzer.



Die Gäste aus Tirol begannen die Partie mit viel Druck, zeigten sich in den Zweikämpfen stark, kamen oft gefährlich aus den Ecken heraus. Nach guten Einschussgelegenheiten der Haie durch Periard, Desmarais und Pusnik gingen jedoch die Adler - nach dem Spielverlauf etwas überraschend - in Führung. Roland Kaspitz sah und bediente den auf der blauen Linie allein gelassenen Günther Lanzinger, der über die Schulter von Dalpiaz trocken verwertete. Noch im ersten Abschnitt drehten die Gäste durch zwei Verteidigertore das Ergebnis um. Im Powerplay versenkte Gerhard Unterluggauer einen Slapshot im linken Kreuzeck, der aufgerückte David Cloutier traf kurz darauf mit einem Nachschuss zum 1:2 – Goalie Prohaska war beide Male die Sicht verstellt.



Im zweiten Abschnitt dasselbe Bild: Innsbruck kontrollierte das Geschehen, der VSV fand kaum ein Mittel gegen die gut organisierten Gäste aus Tirol. Nach 38:25 dann die vorentscheidende Szene in dieser Partie. HCI-Verteidiger David Cloutier musste mit 2+2 Strafminuten in die Kühlbox, der VSV hatte vier Minuten Überzahl, die bis in den Schlussabschnitt dauerte.



Als die zweite Strafe von Cloutier lief, schlugen die Adler dann im letzten Drittel zu. Nach Vorarbeit von Bousquet und Gauthier stand der Offensiv-Verteidiger Mickey Elick ideal und staubte aus kurzer Entfernung ab. Noch in derselben Spielminute dann sogar der Führungstreffer für die Draustädter. Tor-Garant Marc Brown nutzte die Konfusion in der Innsbrucker Hintermannschaft und brachte sein Team mit einem echten Doppelschlag in Front – Assist erneut Daniel Gauthier. Damit war der Spielverlauf komplett auf den Kopf gestellt, die Heimischen hatten auf einmal das Momentum auf ihrer Seite. Nach einem aberkannten Tor der in der Folge vehement angreifenden Haie gelang erneut Marc Brown die Entscheidung. In numerischer Unterlegenheit verwertete ein Zuspiel des heute als Vorlagengeber überragenden Gauthier zum 4:2, ein mustergültiges Short-handed-goal. Mickey Elick rundete dann den perfekten Schlussabschnitt mit dem fünften Treffer ab.



Das Team von Greg Holst bleibt mit diesem Kraftakt an Linz dran, hat jetzt ein bißchen Luft nach unten zu den Capitals und dem KAC, den beiden nächsten Gegnern der Villacher. Für Spannung ist gesorgt.




EC Pasut VSV - HC TWK Innsbruck 5:2 (1:2, 0:0, 4:0)
Zuschauer: 3.400
Referees: Schiffauer G.; Neuwirth K., Falkner R.
Tore: Lanzinger G. (11:18 / Kaspitz R., Scoville D.), Elick M. (42:03 / Bousquet D., Gauthier D.), Brown M. (42:53 / Gauthier D., Scoville D.; 55:27 / Gauthier D., Elick M.), Kromp W. (58:25 / Elick M., Kaspitz R.) resp., Unterluggauer G. (13:10 / Elik T., Hohenberger M.), Hohenberger M. (15:19 / Pusnik A., Cloutier D.)
Goalkeepers: Prohaska G. (60 min. / 31 SA. / 2 GA.) resp. Dalpiaz C. (60 min. / 40 SA. / 5 GA.)
Penalty in minutes: 18 resp. 22



Die Kader:
VSV: Petrik N., Kromp W., Lanzinger G., Peintner M., Judex A., Herzog S., Kaspitz R., Brown M., Schlacher M., Gauthier D., Bousquet D., Sivec C., Machreich P., Prohaska G., Oraze M., Hohenberger H., Stewart M., Elick M., Pfeffer T., Scoville D., Ullrich P.



Innsbruck: Sturm M., Hansen T., Elik T., Desmarais J., Pusnik A., Divis R., Hohenberger M., Höller A., Müller T., Schwitzer L., Schönberger M., Gottardis F., Dalpiaz C., Unterluggauer G., Mellitzer A., Periard D., Klimbacher S., Holst M., Cloutier D., Stern F.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
HC TWK Innsbruck
EC Villacher SV


Quelle: