VSV hält die Liga mit Sieg über Haie eng



Teilen auf facebook


Montag, 21.November 2005 - 3:27 - Einen echten Schlager lieferten sich der VSV und die Innsbrucker Haie beim Sonntagsduell in der Bundesliga. Em Ende siegte der VSV mit 4:3 nach Penalty Schießen und bleibt damit auf Rang 2, macht die Liga spannend. Die Haie können dennoch zufrieden sein, ihre Serie an Spielen, in denen sie punkteten wird prolongiert.In einem tollen Eishockeyspiel fightete heute der EC Pasut VSV den HC TWK Innsbruck „Die Haie“ mit 4:3 n.P. ( 1:0, 2:3, 0:0, 0:0, 1:0 ) nieder.



Villach-Coach Greg Holst musste gleich sechs Cracks vorgeben: Die Verteidiger Paul Ullrich, Thomas Pfeffer, Mickey Elick sowie die beiden Flügel Stefan Herzog und Wolfgang Kromp waren nicht mit dabei. Durch die Ausfälle verstärkte Jung-Adler David Slivnik die Abwehr.



Im Sturm stellte Holst gegenüber der letzten Partie um, Ron Pasco tauschte mit Markus Peintner den Platz und stürmte in der ersten Linie. Diese Rochade erwies sich bereits nach 30 Sekunden als goldrichtig. Im ersten Shift drehte Pasco bereits jubelnd ab, brachte die Heimischen in Front. Trotz des frühen Rückstandes ließen sich die Gäste aus Tirol nicht aus dem Konzept bringen.
Es entwickelte sich eine von hoher Intensität und viel Körpereinsatz geprägte Partie. Der VSV agierte aus der zu Hause gewohnt starke Defensive, der HCI hatte optisch mehr vom Spiel. Gert Prohaska musste einige Male sein ganzes Können aufbieten, um den Ausgleich zu vereiteln. Speziell gegen Ende des ersten Abschnitts konnten sich die „Haie“ einige Male im Drittel der Villacher festsetzen, die größte Gelegenheit vergab James Desmarais, der alleine auf den Villacher Keeper zufuhr.



In den zweiten 20 Minuten fielen dann die Tore wie die reifen Früchte. Den Anfang machte der Innsbrucker Offensivverteidiger Gerhard Unterluggauer, der mit einem Schlagschuss von der blauen Linie ins linke obere Eck traf – sein bereits 20. Scorerpunkt. Dany Bousquet schlug dann im Powerplay – kurz nach Ende einer 4 gegen 4 Situation – zurück, nach schöner Vorlage von Herby Hohenberger traf er mit einem Flachschuss zur abermaligen Führung. Doch wie schon nach dem 1:0 blieben die Tiroler ruhig, verfolgten ihr Konzept weiter. Begünstigt durch Unachtsamkeiten in der VSV-Defensive konnten Todd Elik und Martin Hohenberger – nach wunderschönem Pass durchs Mitteldrittel von David Cloutier – binnen zwei Minuten die Partie zwischenzeitlich drehen. VSV-Goalgetter Bousquet zeigte aber noch im zweiten Abschnitt erneut seine Scorerqualitäten, als er einen Penalty- nach Foul am durchbrechenden Lanzinger – eiskalt verwertete.



Der letzte Abschnitt blieb torlos, es ging in die Overtime. In der Nachspielzeit hatten dann beide Teams die Entscheidung am Schläger. Andi Pusnik scheiterte jedoch an Gert Prohaska, im Gegenzug konnte Darrell Scoville Claus Dalpiaz nicht überwinden.



Das fällige Penaltyschießen entschieden dann die Kärntner mit 1:0 für sich. Roland Kaspitz behielt als einziger die Nerven, mit einem Haken auf die Rückhand bezwang er den HCI-Goalie. Gert Prohaska blieb fünfmal Sieger im Duell mit den Innsbrucker Schützen.



Damit wurden zwei Serien prolongiert: Der EC Pasut VSV bleibt auf heimischem Eis nach regulärer Spielzeit ungeschlagen, Innsbruck punktete zum vierten Mal in Folge auf fremdem Eis.




(Erstebankliga.at)



EC Pasut VSV - HC TWK Innsbruck 4:3 n.P. (1:0, 2:3, 0:0, 0:0, 1:0)
Zuschauer: 2.900
Referees: Ira H.; Maier E., Fussi W.
Tore: Pasco R. (00:30 / Gauthier D., Bousquet D.), Bousquet D. (28:15 / Hohenberger H., Gauthier D.; 35:34), Kaspitz R. (65:00) resp., Unterluggauer G. (23:31 / Desmarais J., Elik T.), Elik T. (30:44 / Divis R., Schwitzer F.), Hohenberger M. (32:18 / Cloutier D., Pusnik
Goalkeepers: Prohaska G. (65 min. / 28 SA. / 3 GA.) resp. Dalpiaz C. (65 min. / 40 SA. / 4 GA.)
Penalty in minutes: 10 resp. 10



Die Kader:
VSV: Nageler D., Lanzinger G., Peintner M., Judex A., Kaspitz R., Petrik N., Schlacher M., Wiedergut A., Gauthier D., Bousquet D., Sivec C., Neubauer A., Pasco R., Petrik B., Machreich P., Prohaska G., Stewart M., Hohenberger H., Oraze M., Scoville D., Slivnik D.



Innsbruck: Sturm M., Pusnik A., Divis R., Hohenberger M., Müller T., Schönberger M., Schwitzer L., Mössmer P., Schönberger F., Desmarais J., Elik T., Hansen T., Dalpiaz C., Gottardis F., Klimbacher S., Holst M., Cloutier D., Schwitzer F., Unterluggauer G., Periard D., Stern F.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
HC TWK Innsbruck
EC Villacher SV


Quelle: