Mit ihm kam auch der Erfolg nach Wien: Coach Boni,  Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

Head Coach Boni führt Nationalteam ins erste Turnier



Teilen auf facebook


Mittwoch, 26.Oktober 2005 - 11:32 - Vor genau einem Monat wurde Jim Boni als Nationalteamtrainer verpflichtet, jetzt geht auch für das Team Austria die neue Spielzeit los: Vom 9.-12. November trifft Österreich unter Bonis Führung bei der Euro Ice Hockey Challenge in Turin (ITA) auf Frankreich, Italien und Slowenien.Der Kader ist eine gelungene Mischung aus „alt und neu“. Neben den Veteranen Claus Dalpiaz (Tor), Gerhard Unterluggauer (Verteidigung), Christoph Brandner und Dieter Kalt (beide Sturm), mit jeweils über 100 Länderspielen scheinen auch einige Spieler auf, die bisher sporadisch zum Einsatz kamen. „Ich habe die besten verfügbaren Spieler geholt, dazu zwei oder drei, die ich mir ansehen will. Beim nächsten Mal werden das dann zwei oder drei andere sein“, kommentiert Head Coach Jim Boni seine Auswahl.



Als einziger Debütant scheint der Grazer Jeremy Rebek im Kader auf. Fast zu den Neulingen zu zählen sind der Villacher Marco Pewal und der Wiener Manuel Latusa, die ihre letzten Auftritte in der Nationalmannschaft im Frühjahr 2004 hatten.



Die Österreicher, die in den verschiedenen Ligen in Übersee im Einsatz sind, können nicht kommen, dafür wurden die drei schwedischen Legionäre Christoph Brandner (Södertälje SK), Thomas Koch (Lulea HF) und Daniel Welser (Skelleftea AIK) einberufen. Hinter Christoph Brandner steht derzeit noch ein Fragezeichen: Der Wahl-Klagenfurter laboriert seit letzter Woche nach einem Check gegen den Kopf an einer Gehirnerschütterung, ist aber bereits auf dem Weg der Besserung und sollte in den nächsten Tagen sein Comeback am Eis feiern.



Als vorrangiges Ziel will Boni „die Mannschaft kennen lernen. Bis zur WM bleibt uns nicht viel Zeit, wir müssen schnell zu einem Team wachsen.“ Dabei wird auch Co-Trainer Chri Hamilton helfen, der vor allem den Prozess des Team Building begleiten soll.



Die Mannschaft trifft sich bereits am Montag in Villach, nach zwei Trainingseinheiten erfolgt am Dienstag per Bus die Abreise nach Turin. Einer der vier einberufenen Torleute wird nicht mitfahren, die Entscheidung darüber wird nach den Eistrainings getroffen. „Wahrscheinlich wird jeder der Goalies in einem Spiel zum Einsatz kommen“, plant Boni.



Mit Frankreich, Italien und Slowenien warten drei starke Gegner auf das Team Austria. Der Head Coach hat sich entsprechend vorbereitet und sich das letzte Spiel zwischen Österreich und Frankreich während der Olympia-Qualifikation im Februar 2005 angesehen: „Wir haben gut gespielt und waren die bessere Mannschaft.“ Schlussendlich hat es nur zu einem 1:1 gereicht. Auch an das Spiel Österreich gegen Slowenien (2:6) in der WM-Abstiegsrunde hat Boni keine guten Erinnerungen: „Aber das ist Vergangenheit, jetzt machen wir einen neuen Anfang! Zu unterschätzen ist aber keiner der Gegner, Italien und Slowenien sind immerhin A-Nationen!“ Der Schlüssel zum Erfolg: „Wir müssen sehr gut defensiv spielen, dabei aber auf die Offensive nicht vergessen.“




Trainingszeiten in der Villacher Stadthalle:
Montag, 07.11.: 18.30 – 20.00
Dienstag, 08.11.: 10.30 – 12.00




Euro Ice Hockey Challenge – 09.-12.11.2005, Turin (ITA)



Nationalteamkader



Tor:
25 BARTHOLOMÄUSWalter (EV Vienna Capitals)
31 Dalpiaz Claus (HC TWK Innsbruck)
35 Prohaska Gert (EC Pasut VSV )



Verteidigung:
29 Klimbacher Sven (HC TWK Innsbruck)
64 Lakos Andre (EC TRB Salzburg)
4 Lakos Philippe (EV Vienna Capitals)
5 Lukas Robert (EHC LIWEST Linz)
22 Pfeffer Thomas (EC Pasut VSV)
17 Rebek Jeremy (EC Graz 99ers)
44 Stewart Michael (EC Pasut VSV)
4 Unterluggauer Gerhard (HC TWK Innsbruck)



Sturm:
29 Brandner Christoph (Södertälje SK (SWE))
54 Divis Raimund (HC TWK Innsbruck)
19 Hager Gregor (EC TRB Salzburg)
16 HORSKY Philippe-M. (EC KAC)
74 Kalt Dieter (EC TRB Salzburg)
8 Kaspitz Roland (EC Pasut VSV)
18 KOCHThomas (Lulea HF (SWE))
15 Latusa Manuel (EV Vienna Capitals)
10 Salfi Kent (EHC LIWEST Linz)
45 Schuller David (EC KAC)
22 Setzinger Oliver (EV Vienna Capitals)
25 SZÜCS Mark (EHC LIWEST Linz)
21 Trattnig Matthias (EC TRB Salzburg)
20 Welser Daniel (Skelleftea AIK (SWE))




Auf Abruf: Machreich Patrick - GK (EC Pasut VSV)
14 Reichel Johannes - D (EC KAC)
61 Harand Christoph - F (EHC LIWEST Linz)
47 Ofner Harald - F (EC KAC)
36 Pewal Marco - F (EC TRB Salzburg)




Euro Ice Hockey Challenge
09.-12.11.2005, Turin (ITA)



Mittwoch, 09.11.
17.00 Frankreich - Österreich
21.00 Italien - Slowenien



Donnerstag, 10.11.
17.00 Slowenien - Frankreich
20.30 Österreich - Italien


Samstag, 12.11.
13.00 Österreich - Slowenien
21.00 Italien - Frankreich


Quelle: