Wieder einmal ein Bollwerk im  Tor der Innsbrucker: Claus Dalpiaz,  Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

Haie wollen Punkte gegen Meister Caps



Teilen auf facebook


Donnerstag, 13.Oktober 2005 - 5:00 - 1:0 steht es im Saisonduell zwischen den Innsbrucker Haien und dem Meister aus Wien. Während sich die Vienna Capitals in den letzten Spielen jedoch gesteigert haben, bringen die Tiroler keine konstanten Leistungen. Das soll sich beim Duell gegen den Meister ändern. 2 Punkte sind bei beiden Teams gewünscht.Donnerstag, 13.10.2005, 19.15 Uhr
HC TWK Innsbruck – EV Vienna Cpaitals (24)
Schiedsrichter: REPNIK, Berneker, Graber



Im Premiere-Livespiel der 8. Runde gastieren die Vienna Capitals bei den Innsbrucker Haien. Die Wiener, die zuletzt drei Siege en suite verbuchen konnten, wollen ihren Lauf fortsetzen, die Innsbrucker möchten den 6:5 Sieg in Wien aus der ersten Runde bestätigen.



1 Sieg nach 60 Minuten, 1 Niederlage nach Penaltyschiessen, 1 Sieg nach Penaltyschiessen, 1 Niederlage nach 60 Minuten – die letzten Ergebnisse des HCI gleichen einer Achterbahnfahrt.



Trainer Alan Haworth möchte trotzdem von einem „up and down“ seiner Mannschaft nichts wissen:“ Wir spielen sehr gutes Eishockey. Unser einziges Manko ist, dass unsere Fehler eiskalt ausgenützt werden. Im letzten Spiel gegen den KAC beispielsweise lagen wir nach 20 Minuten durch zwei Treffer in Unterzahl 0:2 zurück – beide Tore waren vermeidbar. Gegen Salzburg waren wir zweieinhalb Drittel spielbestimmend, konnten trotzdem den Sieg nicht über die Zeit bringen. Die Gegner nutzen momentan unsere Fehler gnadenlos aus, wir tun das nicht. Dazu kommt, dass wir im Abschluss auch oft mit Stangenschüssen Pech haben.“



Besonderes Augenmerk wird man auf Seiten der Innsbrucker natürlich auf die in Hochform agierende Linie der Wiener mit Setzinger - Ressmann - Soursa legen. Kapitän Andi Pusnik:“ In den letzten Heimspielen haben wir unsere dritte Linie mit Raimund Divis, Lukas Schwitzer und Patrick Mössmer gegen die stärkste Formation der Gegner gestellt. Gut möglich, dass Coach Haworth das auch morgen machen wird.“



Im morgigen Duell mit den Capitals kann Haworth bis auf Florian Stern auf den gesamten Kader zurückgreifen, auch der in der letzten Woche erkrankte Michael Holst könnte wieder dabei sein.



Bei den Vienna Capitals läuft momentan alles nach Wunsch. Der Titelverteidiger aus Wien war zuletzt dreimal in Folge erfolgreich, sammelte gegen Salzburg, Linz und Graz sechs Punkte. Aktuell rangiert der Titelverteidiger in der Tabelle damit auf Rang 3, zwei Punkte hinter Leader Liwest Linz.



Mit Oliver Setzinger steht auch der Führende in der Punkteliste in Diensten der Capitals. 12 Punkte , 7 Tore und 5 Assists , konnte der Finnland-Heimkehrer in den ersten 7 Spielen auf sein Konto verbuchen. Platz 2 in der Scorerwertung nimmt aktuell übrigens HCI-Verteidiger Gerhard Unterluggauer ein.



Auch die Personaldecke der Caps wird langsam wieder dicker: Die zu Saisonbeginn verletzten Stürmer Christian Ban, Gregor Baumgartner und Manuel Latusa sind mittlerweile alle wieder an Bord, Trainer Jim Boni kann somit vier Angriffsformationen zum Einsatz bringen. Fraglich ist morgen somit nur Verteidiger Gerd Gruber, der zuletzt pausiert hatte.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
Vienna Capitals
HC TWK Innsbruck


Quelle: