Haie fixieren Sieg in Bozen im ersten Drittel



Teilen auf facebook


Sonntag, 11.September 2005 - 22:40 - Erfolgserlebnis für den HC TWK Innsbruck in Südtirol. Das Team von Alan Haworth setzte sich gegen den HC Bozen mit 3:2 (3:1, 0:0, 0:1) durch. Die Tiroler zeigten sich gegenüber der letzten Partie in Landshut stark verbessert, zeigte eine kompakte Mannschaftsleistung.Alle Tore für den HCI fielen bereits in den ersten 20 Minuten. Zunächst traf Todd Elik nach Vorarbeit von James Desmarais, dann verwerte Gerhard Unterluggauer auf Zuspiel von Desmarais und Elik. Der dritte Treffer ging dann auf das Konto von Raimund Divis, wieder nach Assist von Elik. Der Kanadier war damit an allen Toren der Innsbrucker direkt beteiligt.



Im Tor der Tiroler stand heute wieder Claus Dalpiaz, der seinen Vorderleuten in einer teilweise hektischen Partie ein sicherer Rückhalt war.



Nach einem torlosen Mitteldrittel gelang dem HC Bozen erst 20 Sekunden vor dem Ende der Anschlußtreffer. Dalpiaz war in einer 3 gegen 5 Unterzahl gegen einen abgefälschten Schuss machtlos.



Nach dem Schlusspfiff wurde es dann nochmals hektisch. Tavis Hansen legten sich mit einem Bozener Spieler an, der ihn unmittelbar zuvor mit einem Stockfoul im Gesicht getroffen hatte. Aus dem über eine Minute dauernden Fight ging der neue Legionär der Innsbrucker als klarer Sieger hervor.



HC BOZEN – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 2:3 (1:3, 0:0, 1:0)
Tore HCI: Elik, Unterluggauer, Raimund Divis

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
HC TWK Innsbruck


Quelle: