WM News: Philippe Lakos neu im erweiterten WM-Kader, Lindner sagte ab



Teilen auf facebook


Donnerstag, 04.April 2002 - 13:49 - Innsbruck-Stürmer Heimo Lindner sagte seine Teilnahme an Trainingslager und WM ab. Laut Verbandskapitän Giuseppe Mion nannte Lindner die lange Spiel- und Trainingspause (Innsbruck schied bereits im Viertelfinale der UNIQA EishockeyLiga aus) und das in Kürze beginnende Aufbautraining für die kommende Saison als Gründe.


Philippe Lakos (21) hingegen folgt kurzfristig der Einladung zum Vorbereitungscamp. Der Wiener, der seit Herbst bei den Reading Royals in der East Coast Hockey League (Play-off nicht geschafft) verteidigt, wurde 1999 das erste und bisher einzige Mal zu einem Trainingslager einberufen, absolvierte aber noch kein Spiel fürs Team Austria. Hockeyfans.at hatte bereits vor einigen Tagen über die WM Ambitionen des zweiten in Nordamerika berichtet.



Vor Problemen steht Teamchef Ron Kennedy mit den Erfolgen der Worcester Ice Cats Reinhard Divis) und Utah Grizzlies Andre Lakos, Gregor Baumgartner). Da beide Teams die Play-offs erreicht haben, muß noch abgewartet werden. Baumgartner ist rekonvaleszent (Finger gebrochen) und daher kein WM-Kandidat. Gerhard Unterluggauer wird erst zum zweiten Teil der Vorbereitung in Wien einrücken. Ihm wird eine Pause gegönnt, er absolviert außerdem noch einige medizinische Tests in Schwenningen.