Hockeyfans.at/Reinhard Eisenbauer

Turin 2006 mit oder ohne NHL Stars?



Teilen auf facebook


Dienstag, 04.Januar 2005 - 12:08 - Indirekte Auswirkungen hat der aktuelle Lockout in der NHL auch auf die Olympischen Winterspiele 2006 in Turin. Zwar gab es bereits Meldungen, wonach die NHL Spieler nach 1998 und 2002 in Italien nicht dabei sein werden, doch offiziell ist das noch nicht.Ein weiteres Jahr der Verhandlungen will IIHF Präsident Rene Fasel, wenn es um die Frage der Teilnahme von NHL Spielern an den Olympischen Winterspielen 2006 geht. Der derzeitige Lockout in der NHL spielt dem internationalen Verband dabei eher einen Streich.



Die NHL hat zwar offiziell noch nicht bestätigt, dass man für die Olympischen Spieler 2006 die Saison in der besten Liga der Welt nicht unterbrechen werde, es gilt aber als offenes Geheimnis, dass dies so ist. Wenn nun der NHL Lockout bis in die nächste Saison hinein dauert, wird man bei der NHL nach einer derart langen Unterbrechung mit Sicherheit nicht 2 Wochen Pause in der besten Eishockeyzeit machen. Das würde gegen eine Teilnahme der NHL Stars an Olympia 2006 sprechen.



Noch hat man aber genügend Zeit, auch wenn die Trainer schon gerne wissen würden, welche Teams sie ins Rennen schicken dürfen, wie Fasel betont. Die erweiterten Kader für das Turnier von Turin müssen jedoch erst im Jänner 2006 bekannt gegeben werden, die tatsächlichen Kader können bis zu 2 Stunden vor dem ersten Spiel der jeweiligen Mannschaft abgewartet werden.



Das erste IIHF Treffen zu Turin 2006 wird vom 13. bis 15. Jänner in Russland stattfinden. Wegen der Ungewissheit, welche Spieler nun bei den Olympischen Spielen antreten werden und ob die NHL ihre Cracks freistellen wird, gibt es bei Titelverteidiger Team Canada gleich drei Teamvarianten für Turin: eine Mannschaft mit NHL Spieler, einen Mix aus NHLern, Minor Leaguern und College Speilern oder eine Mannschaft ohne NHL Beteiligung.



Schon im Juni hat Hockey Canada einen Trainer für die kommenden Jahre angestellt. Marc Habscheid wird für drei Jahre die Kanadier führen, aber in Turin nur an der Bande stehen, wenn es keine NHL Beteiligung gibt.



Auswirkungen auf WM in Österreich
Auch für das WM Turnier in Innsbruck und Wien vom 30. April bis 15. Mai haben diese Überlegungen Bedeutung. Hockey Canada will als Vorbereitung für die Olympischen Spiele, sollten keine NHL Stars eingesetzt werden, bis zu diesem Event auch in den anderen Turnieren ohne NHLer antreten - also auch in Österreich!

passende Links:

nhl.com
Offizielle Seite des IOC