DEL: Mannheim deklassiert Krefeld und stürmt auf Rang 1



Teilen auf facebook


Sonntag, 13.Januar 2002 - 22:00 - 6.600 Zuschauer wollten die Adler Mannheim im Spitzenspiel um Rang 1 in der DEL gegen die Krefeld Pinguine mit Christoph Brandner sehen. Das Spiel gestaltete sich letzten Endes deutlicher als erwartet für den Titelverteidiger und die Pinguine unterlagen in Mannheim mit 2:7. Damit haben sich die Adler die Tabellenführung in der DEL wieder zurückgeholt.

Weiter im Aufwärtstrend ist auch die DEG mit Martin Ulrich, die nach dem 3:1 in Kassel bereits auf Rang 7 und damit einem Play Off Platz ist.

Mehr zu den Österreichern in der DEL gibt es in den Zusatzinfos...
In einem Österreicherduell trafen Martin Hohenberger (Oberhausen) und Gerhard Unterluggauer (Schwenningen) aufeinander. Obwohl Oberhausen zwischendurch bereits mit 2:1 führten, waren es die Wild Wings, die diese Partie bestimmten und mit 6:3 gewannen. Damit hat sich Schwenningen vorerst Luft im Kampf gegen den Abstieg verschafft.

Ohne den gesperrten Dominic Lavoie mussten die Hannover Scorpions gegen die Eisbären Berlin antreten. Die Scorpions, immer noch nicht ausser Reichweite der Play Off Plätze, setzten sich knapp mit 3:2 durch und liegen nun auf Rang 11 der DEL.

Die aktuellen Ergebnisse aus der DEL:

Frankfurt Lions - München Barons 1 - 6 (0-2, 1-4, 0-0)
Adler Mannheim - Krefeld Pinguine 7 - 2 (2-1, 3-0, 2-1)

Kölner Haie - Iserlohn Roosters 1 - 2 (1-0, 0-1, 0-1)

Berlin Capitals - Nürnberg Ice Tigers 2 - 4 (1-1, 1-2, 0-1)

Augsburger Panther - Moskitos Essen 5 - 3 (0-0, 2-2, 3-1)

Schwenninger Wild Wings - Revier Löwen Oberhausen 6 - 3 (2-2, 2-0, 2-1)
Hannover Scorpions - Eisbären Berlin 3 - 2 (2-0, 1-1, 0-1)

Kassel Huskies - Düsseldorfer EG 1 - 3 (0-2, 1-1, 0-0)