Sheffield erster Tabellenführer in England



Teilen auf facebook


Sonntag, 22.September 2002 - 10:40 - Der Meister der englischen Superleague zeigt gleich am ersten Spieltag, dass sie auch dieses Jahr wieder ganz vorne mit dabei sein wollen. Ein grandioser 7:2-Sieg gegen die Nottingham Panthers bringt den Sheffield Steelers unerwartet die Tabellenführung Sheffield Steelers - Nottingham Panthers 7:2 (3:1,1:0,3:1)
6915 Zuschauer



Tore: Scott Levins (4), Rhett Gordon (2), Calle Carlsson bzw. Mark Cadotte, John Purves



Strafminuten: 47 zu 60



Goalies: Laing (24 Schüsse) bzw. Piettila (21 Schüsse / 40:47), Sandstrom (19 Schüsse)



Man of the Match:
Sheffield: Scott Levins
Nottingham: Jim Paek



Die vielen Strafminuten lassen es schon andeuten, dass einige Tore im Powerplay erzielt wurden und das war das große Problem der Panthers. Der Meister hatte es ziemlich leicht 4 der insgesamt 7 Treffer in nummerischer Überzahl zu erzielen und ein Team das sich selbst so schwächt kann einfach gegen einen solchen Gegner nicht bestehen.


Belfast Giants - Ayr Scottish Eagles 4:1 (1:1,3:0,0:0)
4570 Zuschauer



Tore: Kory Karlander, Kevin Riehl, Rod Stevens, Ryan Kuwabara bzw. Bob Quinnell



Strafminuten: 10 zu 10



Goalies: Bach (36 Schüsse) bzw. McInerney (28 Schüsse)



Man of the Match:
Belfast: Ryan Bach
Ayr: Sean Selmer



Eindeutig das Spiel der Runde: die beiden Teams haben sich in der letzten Saison an der Tabellenspitze gejagt, auch wenn keine der Mannschaften die Play-Offs gewinnen konnte. Die Scottish Eagles spielten aggressiv in Richtung Ryan Bach, aber der Goalie zeigte sich in bestechender Form und konnte damit den Sieg für seine Mannschaft retten.


London Knights - Bracknell Bees 5:2 (2:0,3:2,0:0)
1845 Zuschauer



Tore: Paul Rushforth, Vezio Sacratini, Ian McIntyre, Jeff Hoad, Mo Mansi bzw. Greg Owen, Christian Gosselin



Strafminuten: 20 zu 24



Goalies: Trofimenkoff (24 Schüsse) bzw. Watkins (37 Schüsse)



Man of the Match:
London: Jeff Hoad
Bracknell: Greg Owen



Trauerkulisse in London: Trotz den Erfolgen im Challenge Cup in dieser Saison fanden nicht einmal 2000 Menschen den Weg zum Spiel gegen die Bracknell Bees. Die London Arena wirkte wie eine Geisterstadt, aber mit mehr Spielen wie diesem sollte es möglich sein die Fans wieder zurückzugewinnen.



Tabelle:

G W L P +/-
1. Sheffield Steelers 1 1 0 2 +5
2. London Knights 1 1 0 2 +3
3. Belfast Giants 1 1 0 2 +3
4. Manchester Storm 0 0 0 0 0
5. Ayr Scottish Eagles 1 0 1 0 -3
6. Bracknell Bees 1 0 1 0 -3
7. Nottingham Panthers 1 0 1 0 -5



Nächster Spieltag:



Sonntag 22.September: Manchester Storm - Sheffield Steelers Bracknell Bees - Belfast Giants