HKA_fax_letter_of_confirmation_120123.jpg EBEL

Jesenice hat es geschafft! Es geht weiter in der EBEL



Teilen auf facebook


Montag, 23.Januar 2012 - 19:39 - In Rahmen intensiver Zusammenarbeit zwischen dem Präsidium der Erste Bank Eishockey Liga, dem Präsidium des Österreichischen Eishockey Verbands , dem slowenischen Eishockeyverband und den Spielern und Trainern konnte eine Lösung gefunden werden, die dem HK Acroni Jesenice die Fortsetzung der Meisterschaft ermöglicht.

Nach Überprüfung sämtlicher eingebrachter Dokumente und Bestätigungen und Würdigung aller zur Verfügung stehenden Informationen, ist das Präsidium der Erste Bank Eishockey Liga in enger Abstimmung mit dem Präsidium des Österreichischen Eishockey Verbands zum Schluss gekommen, dass der HK Acroni Jesenice im laufenden Bewerb, der Saison 2011/12 der Erste Bank Eishockey Liga verbleiben kann und die genannten Institutionen ausreichend bestätigt haben, dass der slowenische Verein die verbleibenden Spiele der Liga-Saison 2011/2012 bestreiten kann.

Die seitens der Erste Bank Eishockey Liga geforderten Bestätigungen für die zu erfüllenden Punkte liegen sowohl vom slowenischen Eishockeyverband, den Spielern und Trainern, dem Bürgermeister von Jesenice sowie den Funktionären des HK Acroni Jesenice in einem gemeinsam gezeichneten Dokument vor.

Es wurden seitens der Erste Bank Eishockey Liga maximale Anstrengungen unternommen, einen langjährigen Partnerclub auch in einer schwierigen wirtschaftlichen Situation bestmöglich zu unterstützen und den weiteren Spielbetrieb zu ermöglichen.

Die Einhaltung sämtlicher Vorgaben wird anlässlich des morgigen Spieles HK Acroni Jesenice vs. UPC Vienna Capitals von der Erste Bank Eishockey Liga vor Ort überprüft.

Der in der vergangenen Woche veröffentlicht Spielplan für die Qualifikationsrunde bleibt unverändert bestehen.

Der Slowenische Eishockey Verband hat für Dienstag, 17:30, ein Pressegespräch in der Eishalle in Jesenice anberaumt.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite