Expa

KAC nach Shutoutsieg wieder auf Platz 2



Teilen auf facebook


Sonntag, 17.Dezember 2017 - 19:43 - Ein Blitztor nach nur 79 Sekunden hat Rekordmeister KAC den Weg zum Heimsieg über Znojmo geebnet. Die Kärntner gaben sich gegen die Südmähren keine Blöße, siegten mit 3:0 und eroberten damit Tabellenplatz 2 in der EBEL Wertung wieder zurück. Die Tschechen hingegen hängen weiter im unteren Tabellendrittel fest.

Der KAC-Express fuhr ab der ersten Sekunde auf Hochtouren. Nach 55 Sekunden tankte sich Manuel Ganahl durch und verfehlte nur knapp das Tor. 24 Sekunden später traf Johannes Bischofberger nach schöner Vorarbeit von Thomas Hundertpfund zum 1:0. Znojmo gab nicht auf und hatte um die Hälfte des ersten Drittels die beste Phase. Tomas Guman und Patrik Novak hatten gute Einschussmöglichkeiten. Goalie David Madlener war immer zur Stelle. Die Gäste ließen weiterhin nicht locker. Radek Cip hatte beispielweise gute Möglichkeiten. Auf der anderen Seite zeichnete sich Znojmo-Goalie Marek Schwarz mehrfach aus. In der 19. Minute musste er sich geschlagen geben. Im Powerplay erhöhte Ganahl auf 2:0.

Das zweite Drittel gehörte dem KAC. Die Klagenfurter erarbeiteten sich Chance um Chance. Die Auswertung derer ließ zu wünschen übrig. Seinen Teil dazu trug Znojmo-Goalie Marek Schwarz bei, der seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand bewahrte. Ganahl, Bischofberger und Jamie Lundmark hatten drei sichere Tore am Schläger. Jedes Mal rettete Znojmos Schlussmann.

Ein Backhand-Schussversuch von Adam Miller war der einzige Höhepunkt der ersten Minuten im letzten Abschnitt. Zu viel spielte sich beiderseitig in der neutralen Zone ab. Gegen Mitte des Drittels versuchten es die Tschechen, den KAC in der eigenen Zone unter Druck zu setzen. Das dauerte nicht lange an. Zwei Minuten vor Spielende nahm Znojmo-Trainer Roman Simicek Torhüter Schwarz heraus und konsumierte ein Timeout. Die Klagenfurter konnten zwei Mal befreien. Beim ersten Mal ging der Puck meterweit am Tor vorbei. Beim zweiten Schuss war die Scheibe schon näher am Tor dran. Der nacheilende Jon Rheault setzte den Puck zum 3:0 in die Maschen.

EC-KAC – HC Orli Znojmo 3:0 (2:0,0:0,1:0)
Tore KAC: Bischofberger (2.), Ganahl (19./pp), Rheault (60./en)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Klagenfurter AC
HC Orli Znojmo


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga