Expa

Dornbirn wiederholt Sieg über Meister Vienna Capitals



Teilen auf facebook


Sonntag, 17.Dezember 2017 - 8:42 - Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche bezwangen die Dornbirn Bulldogs Tabellenführer Vienna Capitals mit 3:2 nach Verlängerung. Wieder zeichnete Matthew Fraser für den entscheidenden Treffer verantwortlich.

Sechs Tage nach dem Bulldogs-Sieg in Wien bot sich dem überlegenen Tabellenführer die Chance zur Revanche in Dornbirn. Zumal die Caps ansonsten bis auf diese eine Niederlage in den letzten sieben Spielen nur glatte Siege einfahren konnten. Dabei stützen sich die Wiener auf eine solide Defensive, die als einziges Oberhaus-Team einen Gegentorschnitt pro Spiel von unter 2,0 aufweisen. Aber auch die Offensive beim Meister zeigte gleich zu Beginn des Spiels seine große Qualität. Nordamerika-Rückkehrer Peter Schneider musste nach einer schönen Kombination nur mehr die Ecke zur frühen Gästeführung aussuchen. Die Caps legten weiter ein enormes Tempo vor, doch die Bulldgos wehrten sich mit viel Einsatz und wurden mit dem Ausgleich belohnt. Sean McMonagle bezwang J.P. Lamoureux mit einem Schlagschuss in die rechte untere Ecke zum 1:1. Die Überlegenheit der Wiener im Startdrittel zeigte sich jedoch an der Torschussstatistik deutlich.

Besser ins Spiel kamen die Vorarlberger im Mitteldrittel. Zwei Top-Chancen von Macierzynski und Reid gleich nach Wiederbeginn wurden dabei aber nicht verwertet. Auch bei mehreren Powerplay-Möglichkeiten blieb das Heimteam gegen das zweitbeste Penalty-Killing der Liga (Nr. 1 Dornbirn) in der Folge ohne zählbaren Erfolg. Mehr als ein Lattentreffer durc Jamie Arniel schaute dabei nicht heraus, Lamoureux war nicht mehr zu bezwingen. Die Hauptstädter blieben in Kontern brandgefährlich, aber auch DEC-Keeper Rasmus Rinne zeigte eine tolle Performance und ließ nichts „anbrennen“. Beide Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch und sorgten für Hochspannung. Dann kam der große Auftritt von Ziga Pance, der in der 48. Minute Lamoureux austanzte und zum viel umjubelten 2:1 für die Bulldogs einschob. Wien antwortete postwendend und glich durch Pollastrone aus. Nach 60 Minuten stand es 2:2. In der Verlängerung erzielte erneut Matt Fraser, wie bereits in Wien, den Siegestreffer.

Dornbirn Bulldogs – Vienna Capitals 3:2 n.V. (1:1, 0:0, 1:1, 1:0)
Goals DEC: McMonagle (13.), Pance (48.), Fraser (62.)
Goals VIC: Schneider (4.), Pollastrone (51.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals
Dornbirner Eishockey Club


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga