gepa/red bulls

Red Bull Salzburg vor KAC Doppel



Teilen auf facebook


Sonntag, 10.Dezember 2017 - 8:30 - Der EC Red Bull Salzburg setzt den Grunddurchgang der Erste Bank Eishockey Liga morgen, Sonntag, zuhause gegen den EC-KAC fort. Es ist das erste von zwei Spielen gegen den Tabellenzweiten, am kommenden Freitag treten die Salzburger dann in Klagenfurt an.

Erst gestern setzten sich die Red Bulls in Znojmo trotz eines stark dezimierten Kaders mit einer unglaublich kämpferischen Leistung mit einem 4:3-Sieg in der Verlängerung durch und schafften damit sogar den Sprung auf den vierten Tabellenplatz. Morgen gegen den KAC folgt schon die nächste Herausforderung und die wird den Salzburgern noch mehr abverlangen, auch wenn der Tabellenzweite aus Klagenfurt gestern in Linz eine 2:4-Niederlage einstecken musste.

Aber der KAC hat zuletzt eine beeindruckende Siegesserie hingelegt. In den letzten 14 Runden unterlagen die Klagenfurter nur zweimal, eben gestern in Linz und Anfang November gegen die Red Bulls (0:3). Damit hat sich der KAC in den letzten Wochen kontinuierlich nach oben gespielt und seinen Platz im aktuellen Führungstrio der Liga – Wien (61 Punkte), Klagenfurt (50) und Linz (47) – eingenommen.

Die Salzburger (aktuell Vierter mit 40 Punkten) wollen genau dorthin und haben nicht nur gestern gezeigt, dass sie auch mit vielen Ausfällen umgehen können. Auch im morgigen Klassiker mit dem KAC werden die Salzburger wieder mit einem dezimierten Kader spielen müssen. Sechs Stammspieler fehlen weiterhin, hinter dem Einsatz von Layne Viveiros steht noch ein Fragezeichen. Zumindest Lukas Kainz hat sich wieder gesund gemeldet.

Verteidiger Alexander Pallestrang nimmt das als Ansporn: „Gerade, weil wir so viele Verletzte haben, muss einfach jeder zeigen, dass es ohne diese Spieler auch geht. So haben wir das gestern in Znojmo geschafft und so wollen wir das auch morgen im Heimspiel gegen Klagenfurt machen, auch wenn diese Mannschaft im Moment ziemlich gut spielt und wir uns noch einmal steigern müssen.“ Dabei hoffen die Salzburger auch auf ihren Heimvorteil; Spielbeginn ist aufgrund der TV-Liveübertragung um 17:45 Uhr.

EC Red Bull Salzburg – EC-KAC
So, 10.12.2017; Salzburger Eisarena, 17:45 Uhr

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Klagenfurter AC
EC Red Bull Salzburg


Quelle:red/PM