BANSKA BYSTRICA,SLOVAKIA,03.SEP.17 - ICE HOCKEY - CHL, Champions Hockey League, group stage, HC Banska Bystrica vs EC Red Bull Salzburg. Image shows Cason Hohmann (Bystrica) and Daniel Welser (EC RBS). Photo: GEPA pictures/ Florian Ertl - For editorial use only. Image is free of charge. GEPA pictures/ Florian Ertl

Znojmo wartet schon wieder auf Red Bull Salzburg



Teilen auf facebook


Freitag, 08.Dezember 2017 - 5:34 - Der EC Red Bull Salzburg setzt den Grunddurchgang der Erste Bank Eishockey Liga heute, Freitag, mit dem Auswärtsspiel gegen den HC Orli Znojmo (18:30 Uhr) fort. Es ist der dritte Vergleich mit den Tschechen innerhalb der letzten zwei Wochen. Am Sonntag folgt das Heimspiel gegen den EC-KAC (17:45 Uhr, Servushockeynight.com).

Im Moment kennen die Red Bulls wohl keine Mannschaft besser als den HC Orli Znojmo. Die Tschechen gastierten erst am 24. November und am 2. Dezember in Salzburg, beide Male setzten sich die Red Bulls (5:2, 4:1) erfolgreich durch. Wenn die Salzburger in Znojmo antreten, ist es bereits der vierte und letzte Saisonvergleich mit den Adlern im ersten Teil des Grunddurchgangs, das erste Aufeinandertreffen zu Saisonbeginn hatten die Tschechen daheim mit 4:0 für sich entschieden.

Und genau das bzw. auch bestimmte Phasen aus dem letzten Heimspiel hat Salzburgs Head Coach Greg Poss noch im Kopf: „Wir haben zuletzt schnell nach vorn gespielt, wie man das gegen Mannschaften, die sehr defensiv agieren, auch machen muss. Aber im zweiten und auch im dritten Abschnitt haben wir gesehen, wie gefährlich sie wirklich sein können. Und daheim sind sie ohnehin noch besser als auswärts, sodass wir wieder allen Grund haben, voll konzentriert zu Werke zu gehen.“

Stürmer Thomas Raffl, mit zehn Toren im Moment Salzburgs Top-Torschütze, sieht das genauso: „Wir kennen sie, sie kennen uns. Ich denke, die Tschechen werden versuchen, einige Dinge anders zu machen als in den letzten beiden Spielen, die wir gewonnen haben. Daher erwarte ich wieder eine ganz enge Partie.“

Eng geht es auch weiterhin in der Tabelle zu. Die Red Bulls halten mit 38 Punkten auf dem fünften Platz und spüren die Verfolger Innsbruck und Zagreb mit je 36 Punkten im Nacken. Mit drei Punkten in Znojmo wollen sich die Salzburger ein wenig Luft verschaffen und Selbstvertrauen vor dem ‚Klassiker‘ am Sonntag gegen den Tabellenzweiten, den EC-KAC, holen.

Greg Poss kann dabei wieder auf Alexander Cijan und Peter Hochkofler zählen, muss aber weiterhin Spieler vorgeben, wie die weiterhin Rekonvaleszenten Matthias Trattnig, Dominique Heinrich, Matt Generous, Raphael Herburger sowie Lukas Kainz, der krank geworden ist.

HC Orli Znojmo – EC Red Bull Salzburg
Fr, 08.12.2017; Znojmo, 18:30 Uhr

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Red Bull Salzburg
HC Orli Znojmo


Quelle:red/PM