Reinhard Eisenbauer/eisenbauer.com

Salzburg will gegen Znojmo wieder punkten



Teilen auf facebook


Freitag, 01.Dezember 2017 - 19:59 - Nur zwei Tage nach der gestrigen knappen Heimniederlage gegen die Black Wings Linz bestreitet der EC Red Bull Salzburg morgen, Samstag, in der Erste Bank Eishockey Liga das nächste Heimspiel. Zu Gast in der Salzburger Eisarena ist der HC Orli Znojmo (19:15 Uhr).

Salzburgs Stürmer Thomas Raffl war wie alle seine Mannschaftskollegen gestern nach dem entscheidenden Linzer Glückstreffer Sekunden vor dem Ende verärgert und enttäuscht, suchte die Fehler aber nicht bei anderen: „Das Spiel hat genau das widergespiegelt, was wir zurzeit spielen. Da ist keine richtige Konstanz drin, das kann nach vorn und nach hinten gehen. Wir müssen mit diesem Glücksspiel aufhören, uns auf den defensiven Aufbau konzentrieren, kontrollierter hinten rauskommen und vielleicht nur ein oder zwei Gegentore bekommen. Wenn man fünf Tore schießen muss, um ein Spiel zu gewinnen, wird es immer schwer. Aber lange nachweinen gibt es nicht, nun konzentrieren wir uns voll auf Znojmo und wollen diesmal die Punkte hierbehalten.“

Den HC Orli Znojmo haben die Red Bulls von der letzten Begegnung her noch in guter Erinnerung. Erst vor einer Woche gewannen die Salzburger zuhause gegen die Tschechen mit 5:2 und hatten damit das direkte Saisonduell auf 1:1 nach Siegen ausgeglichen. Zu diesem Zeitpunkt hatte Znojmo gerade eine lange Durststrecke beendet und holte nach der Niederlage in Salzburg daheim gegen Innsbruck zwei Punkte nach einem 6:5-Sieg mit Penalty-Schießen. Das war am vergangenen Sonntag und seitdem konnten sich die gestern bzw. auch heute spielfreien Tschechen auf die morgige Partie gegen die Red Bulls vorbereiten.

Die Red Bulls haben Heimvorteil – bei der Ladies Night werden wie gewohnt besonders viele weibliche Fans erwartet – und wissen, dass sie die Tschechen schlagen können. Dennoch müssen sie wieder gut vorbereitet sein, denn die Gäste, zurzeit auf dem zehnten Tabellenplatz, wittern ihre Chance, einen Schritt in Richtung obere Tabellenhälfte zu machen. Die Salzburger hingegen brauchen drei Punkte, um den fünften Tabellenplatz zu verteidigen und sich wieder nach oben zu orientieren.

Lösen soll das derselbe Kader wie gestern. Es fehlen weiterhin die Rekonvaleszenten Matt Generous, Dominique Heinrich, Raphael Herburger, Peter Hochkofler und Matthias Trattnig sowie Alexander Cijan, der das zweite Spiel seiner 2-Spiele-Sperre absitzt. Auf einen neuerlichen Einsatz freuen sich dafür die Red Bull Hockey Juniors Dario Winkler, Lucas Birnbaum, Lukas Kainz und Daniel Wachter. Das Spiel beginnt um 19:15 Uhr.
Erste Bank Eishockey Liga
EC Red Bull Salzburg – HC Orli Znojmo
Sa, 02.12.2017; Salzburger Eisarena, 19:15 Uhr

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Red Bull Salzburg
HC Orli Znojmo


Quelle:red/PM