HC TWK Innsbruck vs EHC Liwest Black Wings Linz Reinhard Eisenbauer

Znojmo wieder keine Reise wert für den VSV



Teilen auf facebook


Dienstag, 21.November 2017 - 21:42 - Der HC Orli Znojmo besiegte den EC VSV mit 3:1. Neuzugang Michael Plutnar steuerte gleich zwei Punkte (1T/1A) zum Sieg bei.

Einen Einstand nach Maß erwischte Michal Plutnar. Erst wenige Stunden vor dem Match vom HC Orli Znojmo verpflichtet, brachte der Verteidiger sein Team im Heimspiel gegen den EC VSV in Minute 11 mit 1:0 in Führung. Die Tschechen legten ihr Spiel von Beginn an offensiv an, was Villach gefährliche Gegenangriffe ermöglichte. Fast wäre den Gästen aus Villach in Minute 6 auch das 1:0 geglückt, doch Youngster Valentin Leiler setzte den Puck ins Außennetz. So waren es dann eben doch die Hausherren, die durch einen Doppelschlag binnen 86 Sekunden von Michal Plutnar und Adam Raska vorlegten – 2:0. Villach hatte jedoch eine schnelle Antwort: Nikolas Petrik drückte einen Rebound aus kurzer Entfernung zum 1:2 über die Linie. Drittel 2 blieb trotz guter Chancen auf beider Seiten torlos. Goalie David Kickert packte u.a. einem Mega-Save gegen Nemec aus und bei einem „Blueliner“ von Stehlik klingelte es an der Latte. Auf der Gegenseite war Leiler dem Ausgleich am Nächsten. In Drittel 3 stellte David Bartos mit einem Schlittschuh-Treffer rasch auf 3:1 (45.). Die Referees gaben das Tor. Villach bemühte sich dem Spiel nochmals eine Wende zu geben, doch alle Bemühungen waren vergebens, u.a. scheiterte Valentin Leiler aus kurzer Distanz an Goalie Marek Schwarz.

HC Orli Znojmo – EC VSV 3:1 (2:1,0:0,1:0)
Tore ZNO: Plutnar (11.), Raska (12.), Bartos (45.)
Tor VSV: N. Petrik (15.)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
EC Villacher SV
HC Orli Znojmo


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga