01.10.2017, Albert Schultz Halle, Wien, AUT, EBEL, UPC Vienna Capitals vs EC VSV, 8. Runde, im Bild Torjubel Capitals mit Jerome Samson (UPC Vienna Capitals), Kelsey Tessier (UPC Vienna Capitals), Ryan Mckiernan (UPC Vienna Capitals), Aaron Brocklehurst (UPC Vienna Capitals) und Taylor Vause (UPC Vienna Capitals) // during the Erste Bank Icehockey League 8th Round match between UPC Vienna Capitals and EC VSV at the Albert Schultz Ice Arena, Vienna, Austria on 2017/10/01. EXPA Pictures © 2017, Ph EXPA/ Thomas Haumer

Vienna Capitals im Ost-Derby gegen Znojmo



Teilen auf facebook


Sonntag, 19.November 2017 - 8:57 - Nach der gestrigen 0:1-Heimniederlage gegen Fehervar AV19 haben die Vienna Capitals bereits am Sonntag die Chance auf Wiedergutmachung. Der Tabellenführer in der Erste Bank Eishockey Liga trifft zu Hause in der Albert-Schultz-Eishalle auf den HC Orli Znojmo. Face-Off im „Ost-Derby“ ist um 16:00 Uhr.

43 Torschüsse, aber keiner fand den Weg über die Linie. Bei der gestrigen 0:1-Heimniederlage schien das gegnerische Gehäuse für die Vienna Capitals wie zugenagelt. Der Abend wurde schnell abgehakt, der Blick nach vorne gerichtet. Denn schon 13 Stunden nach der Schlusssirene lag im gestrigen Training der Fokus bereits auf dem Heimspiel gegen Znaim. „Wir müssen an unsere Leistungen im letzten Drittel gege,n Fehervar anschließen. Solide in der Defensive stehen und vorne die Pucks im Netz versenken. Wenn du, wie wir gestern, nur einen Treffer kassiert, dann hast du normalerweise ein gutes Spiel abgeliefert. Trotz der Niederlage nehmen wir somit viele positive Aspekte für Sonntag mit. Im Endeffekt ist es nur an der Effektivität vor dem Tor gelegen. Daran werden wir arbeiten“, so Head-Coach Serge Aubin. „Wir werden mit dem Schwung aus dem dritten Drittel gegen Fehervar in das Duell mit Znaim starten. In diesen 20 Minuten haben wir bewiesen wie wir einen Gegner dominieren können. Diese Energie, dieses Momentum müssen wir auch am Sonntag nützen. Wir werden bereit sein“, ergänzt Verteidiger Ryan McKiernan.

Der torgefährlichste Defender der Liga (acht Treffer in 18 Spielen) hat gute Erinnerungen an die Tschechen. McKiernan schnürte im ersten Saisonduell einen Doppelpack und sorgte mit seinem zweiten Treffer, 15 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit, für den 4:3-Auswärtssieg. Am Sonntag will der Scharfschütze seine Torausbeute weiter in die Höhe schrauben. Dass dieses Unterfangen nicht unbedingt leicht wird, wissen seine Teamkollegen. „Wien gegen Znaim ist immer ein Spiel mit viel Emotionen. Die Tschechen gehen traditionell sehr hart an den Mann. Es wird sicher ein intensives Duell werden“, so Caps-Youngstar Dominic Hackl.

Head-Coach Serge Aubin muss weiterhin auf Patrick Peter, Phil Lakos und Jérôme Samson verzichten. Niki Hartl feiert ein rundes Jubiläum. Der Stürmer streift gegen Znaim zum 200. Mal in der EBEL das Caps-Jersey über.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals
HC Orli Znojmo


Quelle:red/PM