ÖEHV Logo neu EBEL

News vom 135. Kongress des Internationalen Eishockeyverbandes



Teilen auf facebook


Freitag, 28.September 2012 - 15:55 - Auf dem 135. Kongress des Internationalen Eishockeyverbandes in Japan wurden die Mitglieder des IIHF Council“ für die nächsten vier Jahre gewählt sowie die Spielpläne für die diversen Weltmeisterschaften und die Qualifikationsturniere für die Olympischen Winterspiele 2014 fertig gestellt.

Wie in jeder Saison hat die österreichische U20-Nationalmannschaft die Ehre, als erste Auswahl des Österreichischen Eishockeyverbandes bei einer IIHF Weltmeisterschaft anzutreten. Von 9. bis 15. Dezember gehen im französischen Amiens die Titelkämpfe der Division IA über die Bühne. „Unsere Weltmeisterschaft ist recht früh in der Saison. In den nächsten zwei Monaten werden wir uns daher gezielt darauf vorbereiten“, meint Head Coach Jason O’Leary, der beim Heimturnier in Telfs (07.-09. November) den Großteil seines Kaders finden möchte.

Für das Nationalteam unter Head Coach Manny Viveiros gibt es in dieser Saison zwei Highlights: die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele in Deutschland und die Weltmeisterschaft der Top Division in Schweden und Finnland. „Bei der WM wollen wir uns als A-Nation etablieren. Die Spieler haben seit dem Aufstieg wieder einen Schritt nach vor gemacht. Daher gehen wir zuversichtlich in die Olympia-Qualifikation im Februar. 2014 bei Olympia zu sein, wird jeden Spieler zusätzlich motivieren“, ist sich Viveiros sicher.

Die U18-Nationalmannschaft hat sich zum Ziel gesetzt, den Aufstieg in die Division IA zu schaffen. Von 14. bis 20. April 2013 soll dieses Vorhaben bei der Weltmeisterschaft im polnischen Tychy umgesetzt werden. Zuletzt gab es die Bronzemedaille, der Blick richtet sich definitiv nach oben, um wieder den besten 16 U18-Nationen der Welt anzugehören.

Den ersten internationalen Turniereinsatz eines österreichischen Nationalteams haben aber die Damen. In der Vorqualifikation für die Olympischen Spiele treten die Spielerinnen von Head Coach Christian Yngve in Lettland an. Nur der Gewinner steht in der letzten Ausscheidungsrunde für Olympia, die wie bei den Herren im Februar abgehalten wird.

Die 18-Mädchen, die in der letzten Saison bei der Weltmeisterschaft Division I und bei den Youth Olympic Winter Games jeweils Silber geholt hatten, streben in diesem Jahr den erstmaligen Aufstieg unter die besten acht Nationen an.

135. Kongress des Internationalen Eishockeyverbandes
Beim Generalkongress des Internationalen Eishockeyverbandes (IIHF) in Tokio/Japan wurde am Mittwoch Dr. Rene Fasel als Präsident des Weltverbandes für die nächsten vier Jahre bestätigt. Neu im 13-köpfigen IIHF Council - bestehend aus einem Präsidenten, drei Vizepräsidenten und neun weiteren Mitgliedern (plus Generalsekretär Horst Lichtner ohne Stimme) - Bob Nicholson, Thomas Wu, Zsuzsanna Kolbenheyer, Vladislav Tretiak, Luc Tardif, Igor Nemecek und Henrik Bach Nielsen. Fabio Oetterli und Juraj Siroky wurden in das IIHF Audit Committee gewählt.

Die früheren Vizepräsidenten Shoichi Tomita und Murray Costello sowie Frederick Meredith und Ernest Aljancic wurden noch vor ihrem offiziellen Ausscheiden aus dem Council aufgrund ihrer Leistungen für den Sport mit der Mitgliedschaft auf Lebenszeit ausgestattet.

IIHF Council 2012-2016
Präsident Dr. Rene Fasel (Schweiz, 62)
Vizepräsident (Europa/Afrika) Kalervo Kummola (Finnland, 66)
Vizepräsident (Amerika) Bob Nicholson (Kanada, 59)
Vizepräsident (Asien/Ozeanien) Thomas Wu (Hong Kong, 40)
Beate Grupp (Deutschland, 47)
Zsuzsanna Kolbenheyer (Ungarn, 35)
Christer Englund (Schweden, 65)
Vladislav Tretiak (Russland, 60)
Tony Rossi (USA, 71)
Frank Gonzalez (Spanien, 56)
Luc Tardif (Frankreich, 59)
Igor Nemecek (Slowakei, 51)
Henrik Bach Nielsen (Dänemark, 46)
Generalsekretär Horst Lichtner (Deutschland, 53)


Wichtige Termine im Eishockeyjahr 2012/13
Qualifikationsturniere für die Olympischen Winterspiele 2014

Herren
Finale Olympiaqualifikation, 07.-10.02.2013 (Gruppensieger bei den Olympischen Spielen)
Gruppe D in Bietigheim-Bissingen: Deutschland, Österreich, Italien, Qualifikant

Damen
Olympische Vorqualifikation, 08.-11.11.2012 (Gruppensieger in der nächsten Runde)
Gruppe F in Valmiera: Lettland, Österreich, Italien, Qualifikant

Einteilung der IIHF Weltmeisterschaften 2013 mit österreichischer Beteiligung

Herren
Senioren, Top Division (1-16), 03.-19.05.2013, Stockholm Schweden und Helsinki/Finnland
S: Tschechien, Schweden, Kanada, Norwegen, Schweiz, Dänemark, Weißrussland, Slowenien
H: Russland, Finnland, Slowakei, USA, Deutschland, Lettland, Frankreich, Österreich

U20, Division IA (11-16), 09.-15.12.2012, Amiens/Frankreich
Dänemark, Weißrussland, Norwegen, Slowenien, Österreich, Frankreich

U18, Division IB (17-22), 14.-20.04.2013, Tychy/Polen
Japan, Kasachstan, Österreich, Ukraine, Polen, Südkorea

Damen
Seniorinnen, Division IA (9-14), 07.-13.04.2013, Stavanger/Norwegen
Slowakei, Norwegen, Japan, Österreich, Lettland, Dänemark

U18, Division I (9-14), 02.-08.01.2013, Romanshorn/Schweiz
Schweiz, Österreich, Japan, Norwegen, Qualifikant 1, Qualifikant 2

passende Links:

Offizielle Seite des IOC