09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Finnland holt sich die Bronzemedaille



Teilen auf facebook


Sonntag, 28.Februar 2010 - 6:40 - Lange Zeit sah es so aus, als würde für Finnland ein enttäuschender Abend mit "Blech" zu Ende gehen. Die Suomi lagen gegen die Slowakei nach 40 Minuten mit 1:3 im Rückstand und eine Medaille in weiter Ferne. Aber dann kam ein fulminanter Schlussabschnitt mit vier Toren der Skandinavier.

So knapp war die Slowakei wohl überhaupt noch nie an einer olympischen Eishockeymedaille dran. Gegen Finnland lag man zwar nach 20 Minuten mit 0:1 im Rückstand, im Mittelabschnitt sorgten aber die Special Teams mit zwei Power Play Toren und einem Unterzahltreffer für eine 3:1 Führung. 20 Minuten trennten die Slowaken von ihrer ersten Olympiamedaille.

Aber Finnland, das sich im Halbfinale ein peinliches Drittel mit 6 Gegentoren in 10 Minuten gegen die USA geleistet hatte, kämpfte sich zurück. Anstatt den Kopf einzustecken nahm man die Herausforderung an und wurde durch das 2:3 von Niklas Hagman in der 46. Minute bestärkt. Als eine Minute später gar der Ausgleich gelang, war das Feuer im Spiel der Finnen da und wurde wiederum nur 120 Sekunden später sogar mit der 4:3 Führung belohnt.

Jetzt mussten die Slowaken reagieren, was diese mit dem in diesem Turnier schon so oft gezeigten Schlusspurt auch taten. Aber großer Bemühungen war Mikka Kiprusoff nicht mehr zu überwinden, auch nicht, als die Slowakei in der Schlussphase ihren Torhüter vom Eis nahm. Das Risiko zahlte sich nicht aus, stattdessen kassierten die Slowaken 11 Sekunden vor der Sirene noch das 3:5 und das Match war entschieden.

Damit geht die Bronzemedaille an Finnland, in der Slowakei geht wohl eine Eishockeyära zu Ende. Mit alternden Stars hatte man fast die große Sensation eines Medaillengewinns geschafft, jetzt steht bei den Slowaken ein großer Altersumbruch bevor. Jozef Stumpel, Miroslav Satan, Zigmund Palffy und Pavol Demitra haben ihre Mannschaft nach der Unabhängigkeit der Slowakei aus den Tiefen der C-Gruppe bis zum WM Titel geführt und dürften in Vancouver ihr letztes Olympiaturnier gespielt haben.

passende Links:

Offizielle Seite des IOC