Nationalteam: Endgültiger Kader für Intrum Iustitia Cup fixiert



Teilen auf facebook


Montag, 28.Oktober 2002 - 19:26 - Der vor zwei Wochen bekanntgegebene erweiterte Kader für den ersten Auftritt des Nationalteams unter dem neuen Trainer Herbert Pöck wurde eine Woche vor Beginn des Kurztrainingslagers reduziert. Statt der ursprünglichen 33 Mann dürfen sich nun 24 Spieler auf den Intrum Iustitia Cup in Oslo (8.-10.11./Turnier der European Ice Hockey Challenge) freuen.

Renommierte Spieler wie Gert Prohaska, Gerald Ressmann und Mark Szücs, aber auch Neulinge wie Florian Iberer, Michael Mana, Alexander Mellitzer, Christian Schuster oder Patrick Mössmer bleiben zuhause. Michael Lampert und Raimund Divis sind auf Abruf bereit. Sie kommen laut Verbandskapitän Giuseppe Mion zum Zug, wenn sich jemand in den verbleibenden ÖEL-Runden verletzen sollte. Neu im endgültigen Kader scheint Andre Lakos, der seit letztem Freitag beim EV Vienna Capitals unter Vertrag steht, auf. Der 23-Jährige spielte bereits bei drei Weltmeisterschaften (´99, ´00, ´02) und bei Olympia 2002 für Österreich.



"Die Teamführung möchte das Leistungspotential möglichst vieler Spieler kennenlernen, sehen, wie sie sich auf internationalem Eis bewegen", kommentiert ÖEHV-Präsident Dr. Dieter Kalt die Kaderzusammenstellung. "Alle Jungen sollen ihre Chance bekommen, auf die Stammspieler greifen wir für dieses Turnier aus verschiedenen Gründen nicht zurück." Einerseits, weil sie sich schon jahrelang bewähren, andererseits, weil ihnen nach dem dichtgedrängten ÖEL-Programm eine Ruhepause gegönnt werden soll. Dr. Kalt: "Wir brauchen sie natürlich dringend für die WM, um den Klassenerhalt zu schaffen."



Der KAC und Linz stellen mit je fünf Spielern den größten Anteil an Spielern, Innsbruck folgt mit drei Cracks. VSV und Lustenau haben zwei Spieler im Kader, je einen stellen Graz und Wien. Steigend auch der "Ausländeranteil" im Team Austria: Fünf der Einberufenen verdienen ihre Brötchen im Ausland.



Intrum Justitia Cup - Spielplan:



Freitag, 08.11.:
16.00Weißrußland - Österreich
19.30Norwegen - Polen



Samstag, 09.11.:
13.00Polen - Weißrußland
17.30Österreich - Norwegen



Sonntag, 10.11.
13.00Polen - Österreich
17.30Norwegen - Weißrußland



Endgültiger Kader für den Intrum Iustitia Cup:





































Tor:

Michael Suttnig

Teameinsätze: 71

EC KAC




Jürgen Penker

0

Gunz EHC Lustenau




Patrick Machreich

0

Hyvinkään Ahmat/FIN



 
 
 


Verteidigung:

Peter Kasper

70

HC TWK Innsbruck "Die Haie"




Andre Lakos

29

EV Vienna Capitals



Hans-Jürgen Leitner

17

EC KAC




Robert Lukas

32

EHC "Black Wings" Linz




Thomas Pfeffer

5

EHC "Black Wings" Linz




Johannes Reichel

0

EC KAC




Florian Schwitzer

0

HC TWK Innsbruck "Die Haie"




Gerhard Unterluggauer

116

DEG Metro Stars/GER


Auf Abruf:

Michael Lampert

46

EC Supergau Feldkirch



 
 
 


Sturm:

Thomas Auer

0

Gunz EHC Lustenau




Christoph Brandner

97

Krefeld Pinguine/GER




Martin Hohenberger

42

HC TWK Innsbruck "Die Haie"




Roland Kaspitz

11

EC Heraklith VSV




Thomas Koch

1

EC KAC




Philipp Lukas

39

EHC "Black Wings" Linz




Markus Peintner

6

EHC "Black Wings" Linz




Martin Pewal

6

EHC "Black Wings" Linz




Michael Pollross

0

EC Graz 99ers




Kent Salfi

15

EC Heraklith VSV




Oliver Setzinger

34

Pelicans Lahti/FIN




Matthias Trattnig

48

Djurgardens Stockholm/SWE




Daniel Welser

0

EC KAC


Auf Abruf: 

Raimund Divis

10

EC Supergau Feldkirch






(Quelle: Presseaussendung ÖEHV)

passende Links:

Offizielle Seite des IOC
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite