WM: Finnland mit attraktivem Spiel zu klarem Sieg über Ukraine



Teilen auf facebook


Samstag, 27.April 2002 - 22:46 - Erster Auftritt der Finnen bei der
WM in Schweden und die Skandinavier zeigten von Beginn an jenes Eishockey,
das sie in den letzten Jahren so beliebt bei den Fans gemacht hat.




Offensive war angesagt gegen das Team aus der Ukraine und die Finnen konnten
viel bieten im Spiel nach vorne. Wie schon bei der Vorjahres WM und bei
Olympia zeigten die Suomi, dass sie derzeit das wohl attraktivste Eishockey
spielen. Nur eines muss man den Finnen nach dieser Eröffnungspartie gegen
die Ukraine vorwerfen: die Torausbeute!




36 Schüsse feuerten die Finnen auf den Goalie der Ukraine ab, doch nur drei
Scheiben fanden ihren Weg in das gegnerische Tore. In jedem Drittel gelang
ein Treffer und mit diesem Minimalismus konnte man die Ukraine dennoch
deutlich schlagen.

Die Finnen werden auch heuer wieder zu den beliebtesten Teams in Schweden
zählen. Ähnlich wie die Jahre zuvor scheinen sie aber auch in diesem Jahr zu
wenig konsequent, wenngleich man dies erst nach einem Spiel gegen einen der
Grossen beurteilen kann. Die Ukraine muss sich auf alle Fälle steigern, will
sie sich am Ende nicht im Kampf gegen den Abstieg wiederfinden. Dazu werden
die Ukrainer aber im Gruppenspiel gegen Polen in ihrem persönlichen Finale
Gelegenheit haben, diese zu verhindern.
Die Statistik zum Spiel gibt es in den Zusatzinfos...

Ukraine - Finnland 0:3 (0:1, 0:1, 0:1)
Tore:
01.58 0-1 PP1 KARALAHTI, Jere (MIETTINEN, Antti)
34.49 0-2 TUULOLA, Marko (PARSSINEN, Timo/NIINIMAA, Janne)
51.40 0-3 PP1 AALTO, Antti (RINTANEN, Kimmo)



Schüsse: 10:36
Strafzeiten: 22:10

passende Links:

Offizielle Seite des IOC