Red Angels Innsbruck, Inguna

Österreichs Dameneishockey Nationalmannschaft in Frohnleiten



Teilen auf facebook


Mittwoch, 28.Dezember 2005 - 20:56 - Österreichs Dameneishockey-Nationalmannschaft gastiert von 2. bis
5. Jänner 2006 in Frohnleiten in der Steiermark. Highlights sind die beiden
Spiele Österreich – Slowenien am Mittwoch, 4. Jänner 2005 (19.30 Uhr) und
am Donnerstag, 5. Jänner 2005 (11.30 Uhr). Mit dabei sind erstmals in
dieser Saison die beiden Top-Stars Esther Kantor (Quebec Avalanche / NWHL)
und Kerstin Oberhuber (Tappara Tampere / FIN)


„Wir haben diesmal eine sehr gute Mischung aus Stars, routinierten
Spielerinnen und jungen Talenten und für mich ist es sehr schön, dass ich
den kompletten Kader zur Verfügung habe und aus dem Vollen schöpfen kann.“
so Teamchef Timo Sutinen. Esther Kantor stürmt seit Saisonbeginn für Quebec
Avalanche in der höchsten Dameneishockey-Liga der Welt, der NWHL
(vergleichbar mit der NHL bei den Herren) und ist von Weihnachten bis
Dreikönig auf „Heimaturlaub“ bei den Eltern. Das gleiche gilt für Kerstin
Oberhuber, die derzeit beste Offensiv-Verteidigerin bei ihrem Klub Tappara
Tampere in der finnischen Elite-Liga ist.



Daneben werden auch die drei Schweiz-Legionärinnen mit von der Partie sein:
Eva-Maria Schwärzler und Denise Altmann sind derzeit unter den Top 5 in der
Punkteliste der Nationalliga A (höchste Spielklasse in der Schweiz),
Verteidigerin Christina Walter gehört zu den stärksten
Offensiv-Verteidigerinnen der Liga. Die meisten anderen Spielerinnen sind
in der Elite Women´s Hockey League (EWHL) und/oder mit den Jungs in den
Nachwuchs-Bundesligen im Einsatz, Claudia Wirl sowie zwei Spielerinnen auf
Abruf kommen aus der Dameneishockey Bundesliga.



Besonderheiten gibt es diesmal auch am Trainersektor: Legende Miro Berek
wird diesmal als Co-Trainer mit dabei sein, da „sein“ U18-Team im Jänner
nicht im Einsatz ist und sich die beiden Coaches so entsprechend für die
Zukunft abstimmen können. Am Dienstag ist Mentalcoach Dr. Robert Korb zu
Gast, der die Mädels ein paar Stunden lang in den Bereichen Mentaltraining,
Konzentration und Teambuilding unterrichten wird.



„Es ist für mich wichtig, dass wir sehr viel im Mentalbereich machen!“ so
Coach Sutinen. Und was sagt der Teamchef zum Gegner Slowenien? „Diese
Mannschaft ist auch einer unserer Gegner für die WM 2007 und es ist wichtig
zu sehen, wie sie sich entwickelt haben. Ich will einige neue taktische
Sachen probieren und es sollen auch alle spielen, d. h. ein Sieg ist nicht
das Wichtigste!“



Am Mittwoch, 4. Jänner 2006 spielen:



19.30 Uhr Österreich - Slowenien
Sport & Freizeitpark Frohnleiten;
Schiedsrichter: Schichlinski G.; Pirker
A., Schober P.



Am Donnerstag, 5. Dezember 2005 spielen:



11.30 Uhr Österreich - Slowenien
Sport & Freizeitpark Frohnleiten;
Schiedsrichter: Gotthardt P.; Fladenhofer
G., Illmaier K.

passende Links:

nhl.com


Quelle: