Red Angels Innsbruck, Inguna

EWHL: Start ins Halbfinale



Teilen auf facebook


Samstag, 10.Dezember 2005 - 11:01 - Am kommenden Wochenende beginnt in der EWHL die Halbfinalphase.
In den Duellen Bozen - Bratislava (Sonntag, 14.00 Uhr) und Agordo - Maribor
(Samstag, 13.00 Uhr) geht es bereits um den ersten Schritt in Richtung
Finalqualifikation, dazu stehen die Spiele Salzburg - Marilyn Budapest
(Samstag, 21.30 Uhr) und Klagenfurt - Ferencvaros Budapest (Sonntag, 11.45
Uhr) sowie das Relegationsspiel HK Gorenjska - EHC Vienna Flyers auf dem
Programm.


Agordo gegen Maribor: in der Vorsaison gab es jeweils Heimsiege (6:3 für
Maribor, 5:0 für Agordo), heuer haben die beiden noch nicht gegeneinander
gespielt. Aufgrund der Tatsache, dass Maribor die Northeast Division
gewonnen hat, sind sie allerdings Favorit. Das Gleiche gilt für Bozen im
Duell gegen Bratislava, wobei diese Spiele von der Papierform her sehr
ausgeglichen sein dürften.



In den Halbfinalspielen, wo es um die Plätze 5-8 geht, ist Salzburg wohl
nicht zuletzt nach dem Sieg in Bratislava Haupt-Anwärter auf Rang 5 und
Favorit gegen UTE Marilyn Budapest. Die Ferencvaros Stars treten auswärts
in Klagenfurt an und wollen hier den Grundstein für Platz 5 oder 6 legen -
Klagenfurt Obmann Geiger zum Spiel: "Ich hoffe, dass ein paar Spielerinnen,
die jetzt noch krank sind, bis zum Wochenende wieder fit werden. Wir haben
noch nie gegen sie gespielt, aber ich denke, dass sie in etwa gleich stark
sind wie wir und das Ziel ist es, zuhause zu gewinnen. Ich rechne auf jeden
Fall mit einem knappen Resultat!"



In der Relegationsrunde haben die Flyers gestern die Sabres mit 4:3
besiegt, somit haben beide Wiener Teams je 2 Punkte. Am Samstag empfängt
der HK Gorenjska die Flyers und mit einem Sieg der Sloweninnen hätten alle
3 Teams je 2 Punkte und die Entscheidung über die Plätze 9-11 würde auf die
Rückrunde vertagt, andererseits könnten die Gäste mit zwei Punkten bereits
einen Grundstein für Rang 9 oder zumindest 10 legen.



EHC Vienna Flyers - EHV Sabres Vienna 4:3 (0:0, 2:3, 2:0)
Zuschauer: 150
Referees: Dannhauser , Kremser C.
Tore: Schwarz-Herda M. (21:12 / Rauhala M., Ernst V.; 40:58; 57:26 / Hermanek K.), Schuecker C. (32:37 / Ernst V.) resp., Hummel V. (20:46 / Strer M., Strer B.), Strer B. (23:27 / Strer M., Hummel V.), Ullrich N. (36:57 / Dolecek L.)
Goalkeepers: Hornich T. (60 min. / 19 SA. / 3 GA.) resp. Borschke S. (59 min. / 40 SA. / 4 GA.)
Penalty in minutes: 8 resp. 4



Die Kader:
Flyers: Hermanek K., Pasquariello C., Rauhala M., Ernst V., Schwarz-Herda M., Janach K., Hornich T., Christlbauer E., Jelinek N., Rother D., Schuecker C., Enzenhofer E., Gruber G.



Sabres: Weiss Y., Schwinghammer R., Schneider A., Strer M., Strer B., Schabel B., Sadlon M., Kall A., Borschke S., Ressi I., Gabler I., Ullrich N., Hummel V., Dolecek L.


Quelle: