Red Angels Innsbruck, Inguna

EWHL: Schicksalspiel Dragons Klagenfurt - HK Gorenjska



Teilen auf facebook


Donnerstag, 03.November 2005 - 22:22 - Für den HK Gorenjska ist das Spiel am kommenden Sonntag um 12.30
Uhr das Spiel der letzten Chance auf eine Play Off Teilnahme. Aber auch
Klagenfurt braucht die Punkte. Am Samstag empfängt Marilyn Budapest um
12.30 Uhr die Vienna Flyers und um 19.45 spielt der HC Slovan Bratislava
zuhause gegen die Sabres aus Wien.


Dragons Klagenfurt - HK Gorenjska ist eindeutig das Spitzenspiel dieser
Runde, denn für beide Teams geht es um alles. Bei einer Niederlage in
Klagenfurt wäre der HK Gorenjska definitiv in der Relegationsrunde.
Gewinnen die Sloweninnen in Klagenfurt in der regulären Spielzeit, dann
können sie mit einem Punkt gegen Salzburg und einer gleichzeitigen
Niederlage der Dragons in Agordo noch den vierten Platz erreichen.
Umgekehrt kann sich Klagenfurt mit einem Sieg die Teilnahme am Kampf um die
Medaillen vorzeitig fixieren. "Es ist für mich leider sehr schwierig, weil
ich den Gegner nicht kenne!" so Klagenfurt-Coach Günther Czechner, der erst
während der heurigen Saison Mario König als Dragons-Trainer abgelöst hat.
"Aber wir werden unsere Taktik durchziehen. Wir haben in den letzten Tagen
und Wochen sehr hart gearbeitet, sehr viel trainiert. Und wir haben einige
Spielerinnen, die schon etwas machen können. Wir werden sicher auf Sieg
spielen!"



Am Samstag, 5. November 2005 spielen:



12.30 Uhr UTE Marilyn Budapest V. (HUN) - EHC Vienna Flyers (AUT)
19.45 Uhr HC Slovan Bratislava (SVK) - EHV-Sabres Vienna (AUT)



Am Sonntag, 6. November 2005 spielen:
12.30 Uhr DEC Dragons Klagenfurt (AUT) - HK Gorenjska (SLO)


Quelle: