Im ersten Drittel wurde mehr geklammert, als in jedem deutschen Ehebett.
Bernie Johnston, Trainer der Frankfurt Lions



weitere Zitate

Wir haben sie beim Rennen um den Mond geschlagen, und wir haben sie heute geschlagen
US-Trainer Ron Wilson nach dem Eishockey-WM-Spiel 1996 USA - Russland in Wien
Wir spielen um den Abstieg, und wenn wir den schaffen, dann ist das eine Riesen-Sensation!
DEB-Trainer Hans Zach vor der WM in Deutschland
Die Österreicher sind Steinzeitmenschen. Meine Spieler wissen nicht mehr, was Cordoba ist. Die denken, das ist eine Riesenschlange.
DEB-Trainer Hans Zach vor dem Zwischenrundenspiel Deutschland-Österreich bei der Eishockey-WM 2003, auf die Anspielungen des österreichischen Trainers Pöck, eine Niederlage Deutschlands wäre vergleichbar mit der in Cordoba bei der Fußball-WM 1978:
Als Trainer weißt du, du wirst gefeuert. Als Spieler weißt du, du wirst getraded. Also warum sich Sorgen machen?
Pierre Page
Bei unserer Treffsicherheit muss man vor jedem Gegner zittern. Es ist schon wahnsinnig, welche Rührei-Tore wir kassieren.
Dieter Hegen, Kapitän der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft während der WM 1997 in Finnland
Manche Spieler bekommen eine Gehirnerschütterung, andere haben gar kein Gehirn.
Bernie Johnston, Trainer der Frankfurt Lions, über die Folgen von Stockfouls
Wenn es keine Toten und Verletzten gibt, dann sind es auch keine Play-offs.
Bernie Johnston, Trainer des EV Landshut
Ich dachte, hier wird Eishockey gespielt. Die Augen können sich daheim die Weiber auskratzen.
Lorenz Funk, Manager der Berliner Einbären zur rüden Spielart des EV Landshut beim 1. Play-off-Spiel im Halbfinale der Saison 1997/98
Gegen den habe ich früher noch gespielt, und da wurde es ja meistens erst im zweiten Drittel lustig, wenn wir schon zweistellig zurücklagen. 
DEB-Trainer Hans Zach über Boris Michailow, Trainer der russischen Nationalmannschaft
Seine Schwäche war zwischen den Beinen.
Erich Kühnhackl (über den ehemaligen DEB-Nationaltorhüter Peppi Heiß)
Seite 6 von 9
123456789