3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
2

DEC vs.AVS

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

7
 
3

HCB vs.ZNO

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

1
 
2

AVS vs.RBS

 Kölner Haie

Philip Gogulla erhält die Freigabe der Kölner Haie



Teilen auf facebook


Donnerstag, 17.Mai 2018 - 17:25 - Die Kölner Haie und Philip Gogulla haben sich einvernehmlich auf eine Beendigung der Zusammenarbeit geeinigt. Über Details der Vertragsauflösung haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

In exakt 740 Spielen hat der Stürmer in dieser Zeit das Haie-Trikot getragen. Mit einem Jahr Unterbrechung lief Philip Gogulla seit der Saison 2004/05 für die Haie auf. Nur die Spielzeit 2009/10 verbrachte er in Übersee bei den Portland Pirates (AHL), kehrte aber nach einem Jahr wieder in die Domstadt zurück. 183 Tore erzielte die Nummer 87 in dieser Zeit für die Haie, ist damit Rekordtorschütze des KEC in der DEL und auf Rang sieben in der ewigen Torjägerliste der Haie. Siebter ist Gogulla auch bei den ewigen Scorern. 489 Punkte stehen dort zu Buche. Vor ihm rangieren Legenden wie Gerd Truntschka, Miro Sikora oder Udo Kießling.

In die Geschichtsbücher der DEL trug sich Gogulla am 23. März 2008 ein: Das Playoff-Spiel der Kölner Haie gegen die Adler Mannheim dauerte unglaubliche 168 Minuten und 16 Sekunden – bis Philip Gogulla das entscheidende Tor erzielte. Drei Mal erreichte der Stürmer mit den Haien das Finale um die Deutsche Meisterschaft, zum Titel fehlte stets der letzte Schritt.



Quelle:red/PM