3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

7
 
3

HCB vs.ZNO

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

3
 
2

HCI vs.BWL

6
 
1

VIC vs.VSV

1
 
2

AVS vs.RBS

 Vienna CApitals

Vienna Capitals mit Rekord-Hoch bei Nachwuchs-Spielern



Teilen auf facebook


Montag, 14.Mai 2018 - 15:38 - Die Vienna Capitals verzeichneten in der abgelaufenen Saison nicht nur auf Profi-Ebene in der Erste Bank Eishockey Liga einige Rekorde. Auch im eigenen Nachwuchsbereich markierten die Bundeshauptstädter eine neue Bestmarke. Mit exakt 299 Kindern und Jugendlichen erhalten derzeit so viele Nachwuchs-Cracks wie noch nie ihre Eishockey-Ausbildung in Wien-Kagran.

Im vergangenen Sommer sorgten die Vienna Capitals mit der Bestellung von Christian Dolezal zum Sportlichen Leiter des gesamten Capitals-Nachwuchses bzw. der Nominierung von Peter Schweda zum Sportlichen Leiter der Altersklassen Rookies bis U10 für eine einheitliche sportliche Ausrichtung aller Nachwuchsspieler der Junior und Silver Capitals. Eine Umstrukturierung, die nach mittlerweile zehn Monaten eine erfolgreiche Bilanz vorweisen kann. In elf Altersklassen – von den Rookies (Jahrgänge 2012 - 2014) über die Junior Capitals (U8 - U14) bis zu den Silver Capitals (U16 – U20) – bildet die Organisation der Vienna Capitals den Eishockey Nachwuchs Wiens aus und begleitet somit 299 Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg zum Profi. „Unser Ziel war es im gesamten Nachwuchsbereich eine klare Linie einzuführen und von den Jahrgängen 1998 bis 2014 dieselbe Philosophie zu vertreten. Ob bei der Tageseinteilung, der Trainingsgestaltung oder dem Meisterschaftsbetrieb – der Nachwuchs der Vienna Capitals agiert nun als eine Einheit. Das betrifft auch Eltern und Coaches, die diesen Prozess täglich leben“, so Christian Dolezal.

Die professionellen Strukturen im Nachwuchsbereich der Vienna Capitals spiegeln sich auch in den Ergebnissen der Nachwuchsteams wider. Die U7 Junior Caps triumphierten beim diesjährigen Bambini Cup in Graz. In der U14-Alterklasse mussten sich die gelb-schwarzen Zukunftshoffnungen, im Kampf um den österreichischen Meistertitel, erst im Finale den Alterskollegen des EC-KAC geschlagen geben. Darüber hinaus nahm die U14 an einem Turnier in Ottawa/Montreal in Kanada teil. „Neben einer Kooperation bzw. einem regelmäßigen Know-How-Transfer mit einer führenden schwedischen Eishockeyschule bieten wir den Kids auch laufend Skill-Camps mit Trainern aus den USA und Schweden. Drei Konditionstrainer sorgen für ein professionelles Off-Ice-Training. Besonders erfreulich ist der enorme Zulauf bei unseren Jüngsten. Hier verzeichneten wir bei den 4- bis 6-Jährigen 50 Kinder mehr im Vergleich zu den Vorjahren“, erklärt Andreas Ösze, Obmann der Junior Capitals.

Auch die Teams der Silver Capitals zeigten in der abgelaufenen Saison mit starken Leistungen auf. Die U18 Silver Caps kürten sich zum österreichischen Vize-Meister. Für die U16 endete die Spielzeit 2017/2018 im Halbfinale.


Quelle:red/PM