photo_295103_20121012.jpg EXPA / Fahrner

Rangers Aufholjagd ohne Erfolg



Teilen auf facebook


Mittwoch, 14.Februar 2018 - 6:03 - Michael Grabner hat auch in der vergangenen Nacht einen Scorerpunkt gemacht, trotzdem musste er sich mit den New York Rangers in Minnesota geschlagen geben. Der Grund lag in einer völlig verschlafenen Anfangsphase...

6:17 Minuten zeigte die Uhr im Duell zwischen den Minnesota Wild und den New York Rangers erst an, als das Team rund um Michael Grabner schon so gut verloren hatte. Drei Tore in den ersten knapp sechs Minuten brachten die Gastgeber mit 3:0 in Führung die Broadway Blueshirts schwer in Bedrängnis.

Die Rangers versuchten zwar, diesen Fehlstart abzuschütteln und kamen in der 9. Minute zum 1:3 Anschlusstreffer, doch danach dauerte es bis, man noch weiter verkürzte. Nach Assist von Michael Grabner gelang den Gästen aus New York in der 32. Minute das 2:3 und die Partie war plötzlich wieder offen.




Dieses zweite Rangers Tor war eine der ganz wenigen Aktionen, bei denen Devan Dubnyk im Wild Gehäuse schlecht aussah. Ansonsten hielt der Goalie aus Minnesota 32 Schüsse der Gäste und war damit der Matchwinner für die Hausherren. Nach zwei Siegen somit wieder eine Niederlage für die Rangers, die damit in der Eastern Conference weiterhin außerhalb der Play Off Plätze bleiben. Grabner & Co. setzen ihren vier Spiele dauernden Road Trip nun noch mit Partien bei den Islanders und in Ottawa fort, ehe es danach zum Österreicher Duell mit den Philadelphia Flyers und Michael Raffl kommt.

passende Links:

nhl.com


Quelle:red/kf