3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
2

DEC vs.AVS

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

7
 
3

HCB vs.ZNO

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

HCI vs.BWL

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

1
 
2

AVS vs.RBS

  

 bwl/Eisenbauer

Historischer Sieg der Black Wings ins Znaim



Teilen auf facebook


Mittwoch, 03.Januar 2017 - 20:37 - Irgendwann geht jede Serie zu Ende... auch negative! Eine solche hatten die Black Wings in Znojmo hingelegt und in der regulären Saison noch nie ein Match in Südmähren gewinnen können. Heute setzten sich die stark ersatzgeschwächten Linzer aber bei den rot-weißen Adlern durch und durchbrachen diesen Auswärtsfluch.

Abgebrüht und eiskalt präsentierte sich der EHC LIWEST Black Wings Linz in Znojmo von Beginn an! Bereits nach 49 Sekunden eröffnete Brian Lebler das Festschießen mit einem schnellen Schuss genau unter die Querlatte. Die Tschechen blieben unbeeindruckt und antworteten prompt mit dem Ausgleich: Erik Nemec drückte in Minute 3 die Scheibe aus kurzer Distanz zum 1:1 über die Linie. In weiterer Folge erspielte sich der EHC LIWEST Black Wings Linz aber mehr Chancen und der Erfolg stellte sich auch rasch wieder ein: Zunächst traf Marc Andre Dorion in Minute 8 ins lange Eck und kurze Zeit später beendete Dan DaSilva (11.) nach Idealvorlage des Verteidiger den Arbeitstag von Goalie Marek Schwarz. Aber auch Tomas Halasz konnte die Österreicher nicht bremsen. Keine zwei Minuten am Eis musste er erstmals den Puck aus den Maschen holen, Kevin Moderer traf in Überzahl aus kurzer Distanz – 4:1.

Drittel zwei begann wie Drittel 1: Dieses Mal benötigte Brian Lebler sogar nur 31 Sekunden, um in Überzahl einen losen Puck aus kurzer Distanz im Tor zu versenken. Die Oberösterreicher schwächten sich dann durch Strafen und das bestraften die Hausherren. Mit einem Doppelschlag binnen acht Sekunden verkürzten Antonin Boruta und Colton Yellow Horn jeweils im Powerplay auf 3:5. Aber auch die Oberösterreicher bekamen anschließend einige Gelegenheiten selbst in Überzahl zu agieren und nützten eine Möglichkeit zum 6:3, Brian Lebler traf per Rebound.

Die Tschechen warfen im Schlussdrittel nochmals alles nach vorne. Aber egal, was die "Roten Adler" auch versuchten, Goalie Mike Ouzas war weder in Überzahl noch mit abgefälschten Schüssen nochmals zu bezwingen. Die Schussbilanz nach 60 Minuten lautete 34:24 für den HC Orli Znojmo. Die Punkte nahmen aber die Black Wings dank einer effizienten Leistung - sechs Treffer bei nur 24 Schüssen - mit. Sie siegten in Znojmo 6:3 - und das trotz 5 Ausfällen aus dem Stammkader.

HC Orli Znojmo - LIWEST Black Wings Linz 3:6 (1:4, 2:2, 0:0)
Tore: 0:1 Lebler (1.), 1:1 Nemec (3.), 1:2 Dorion (8.), 1:3 DaSilva (11.), 1:4 Moderer (14./PP), 1:5 Lebler (21.), 2:5 Boruta (29./PP2), 3:5 Yellow-Horn (29./PP), 3:6 DaSilva (36./PP).

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Liwest Black Wings Linz
HC Orli Znojmo


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga