3
 
4

DEC vs.MZA

1
 
2

AVS vs.ZNO

3
 
4

VSV vs.KAC

5
 
3

G99 vs.HCI

1
 
3

VSV vs.RBS

2
 
1

VIC vs.BWL

5
 
2

MZA vs.G99

2
 
1

KAC vs.HCB

0
 
0

KAC vs.BWL

0
 
0

VIC vs.G99

0
 
0

RBS vs.HCI

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.DEC

0
 
0

ZNO vs.MZA

0
 
0

ZNO vs.DEC

0
 
0

HCI vs.AVS

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Erster Wälder Stop heißt Sterzing



Teilen auf facebook


Mittwoch, 13.September 2017 - 16:50 - Als letzte Vorarlberg AlpsHL Mannschaft starten die Wälder am Donnerstag in die neue Saison. Der Weg führt die Tupamäki Schützlinge auch gleich nach Italien, genauer gesagt in die Weihenstephan Arena in Sterzing.

Auf die Heimpremiere des ECB müssen sich die Fans noch bis Samstag gedulden, das erste Spiel steht allerdings schon zwei Tage zuvor auswärts auf dem Programm. Gastgeber ist der WSV Sterzing Broncos Weihenstephan. Auch hinter den Wildpferden liegt keine leichte Spielzeit. Nach einem verpatzten Saisonstart mit sieben Niederlagen in Folge musste man in der Qualifikationsrunde um einen Platz in den Play Offs kämpfen. In dieser Gruppe setzte sich schlussendlich aber Neumarkt durch und für die Broncos endete das Abenteuer AlpsHL vorzeitig Ende Februar. Zumindest in der Statistik gegen die Wälder konnten die Italiener glänzen. Ein 3:1 Erfolg und ein 2:1 Overtimesieg befinden sich nach dem letztjährigen Grunddurchgang auf der Habenseite. Zudem war Sterzing während des Sommers auf dem Transfermarkt nicht untätig. Unter anderem konnte ein Topscorer des HDD Jesenice, Jure Sotlar, verpflichtet werden.

Für Jussi Tupamäki ist es das erste Pflichtspiel hinter der Bande des ECB. Der 39 Jährige lässt sich aber noch nicht in die Karten schauen: „Ich möchte im Vorfeld noch nicht viel sagen. Wir versuchen einfach, dass umzusetzen, was wir in den letzten Monaten trainiert haben und wollen natürlich einen möglichst guten Start hinlegen.“ Er und die Assistent Trainer Andreas Judex und Guntram Schedler können fast auf die gesamte Mannschaft zurückgreifen. Einzig der verletzte Mark Kompain kann die Auswärtsfahrt mit Sicherheit nicht antreten.


Quelle:red/PM