photo_346801_20130219.jpg EXPA Oskar Hoeher

VSV befördert Herzog zur neuen Nummer 2



Teilen auf facebook


Montag, 23.März 2015 - 21:01 - Sesselrücken beim VSV! Die Villacher Adler haben heute den schon erwarteten Tausch auf der Position des Backup-Torhüters vollzogen und werden sich von Thomas Höneckl trennen. Neue Nummer 2 ist die bisherige Nummer 3, Lukas Herzog.

Drei Jahre spielte Thomas Höneckl für die Villacher Adler, stand dabei aber immer im Schatten der Nummer 1 und fand keinen Weg an Jean Philippe Lamoureux vorbei. Einzig beim diesjährigen Winter Classic musste der Backup völlig überraschend aufs Eis, da die Nummer 1 nur Minuten vor dem Match w.o. geben musste. Höneckl lieferte eine starke Partie ab und der VSV ging erneut im Freiluft Derby als Sieger vom Eis. Insgesamt stand Höneckl aber in den vergangenen drei Jahren nur für 33 Spiele am EBEL Eis. Die Villacher planen nun nicht mehr mit dem 25-Jährigen.

Neue Nummer 2 wird Lukas Herzog, der mit seinen 22 Jahren als Zukunftshoffnung gilt und im Jahr 2009 vom EK Zell am See nach Villach wechselte. Bei den Kärntnern durchlief er die Nachwuchsstationen und kam auch schon einige Male in der EBEL zum Einsatz. Unter den Fittichen vo Markus Kerschbaumer.html'> Markus Kerschbaumer soll sich Herzog weiterentwickeln und dem Verein zukünftig gute Optionen für die Tormannposition bieten.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/KF