boni_jim_portrait.jpg © by www.vienna-capitals.at

Jim Boni übernimmt wieder bei den Capitals



Teilen auf facebook


Montag, 23.Februar 2015 - 5:47 - Paukenschlag Nummer 1 gab es gestern, als die Vienna Capitals unerwartet bekannt gaben, sich von Meistertrainer Tom Pokel zu trennen. Heute wird Paukenschlag Nummer 2 folgen, denn der neue Trainer der Hauptstädter heißt Jim Boni!

Tiefer runter geht es für die Vienna Capitals in der Pick Round nicht mehr. Die Hauptstädter rutschten nach der Niederlage in Szekesfehervar gestern auf Platz 6 ab, sind in der oberen Tabellenhälfte somit Letzter. Seit gestern sind die Capitals auch ohne Trainer, eine Situation die aber nur bis heute Bestand haben wird. Dann präsentieren die Capitals ihren neuen Coach, wer es werden wird ist allerdings schon durchgesickert.

Wie die Krone in ihrer heutigen Ausgabe berichtet übernimmt Jim Boni die Hauptstädter. Der 51-Jährige kennt seine neue Wirkungsstätte aus alten Zeiten. Schon im Jahr 2003 war er während der Saison zu den Wienern gekommen und war Kurt Harand als Coach nachgefolgt. Ein Jahr später gewann Boni die Meisterschaft mit den Wienern und blieb bis 2007 in der Hauptstadt. Nach zwei weiteren EBEL Jahren in Linz zog Boni schließlich zum ERC Ingolstadt weiter, wo er zum Sportdirektor aufstieg. Seit vergangener Saison hat er kein Engagement mehr, jetzt kehrt er nach Österreich zurück.

Einfach wird das Unterfangen Bonis allerdings nicht, denn er hat nur noch wenig Zeit, aus den Vienna Capitals den vor der Saison erwarteten Meisterschaftsanwärter zu machen. In der Pick Round gibt es in der nächsten Woche noch 4 Spiele, schon am 6. März beginnen die Play Offs. 12 Tage hat der alte, neue Trainer also Zeit, seiner Mannschaft wieder das Siegergen einzuimpfen. Davon war in den letzten Wochen nur ganz selten etwas zu sehen. Von den letzten 10 Spielen haben die Hauptstädter nämlich nur zwei gewonnen...

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga


Quelle:red/KF