photo_421488_20130913.jpg EXPA © Oskar Höher

Die Wildgänse holen dreifache Verstärkung



Teilen auf facebook


Mittwoch, 03.Dezember 2014 - 15:35 - Der HC Neumarkt Riwega hat auf die Personalnot der vergangenen Wochen reagiert und den Kader auf gleich drei Positionen verstärkt: Die ehemaligen tschechischen Nationalspieler Vojtech Kubincak und Angel Krstev sowie deren Landsmann Jan Stehlik laufen künftig in der Würtharena auf.

Nach dem Engagement von Trainer Ludek Bukac lässt die Vereinsführung der Wild Goose auch bei der Kaderzusammenstellung nichts unversucht, um in der Serie A die Kehrtwende zu schaffen. Die drei Neuverpflichtung sind dem tschechischen HCN-Trainer dabei keinesfalls unbekannt: „Ich weiß genau um die Stärken und Schwächen dieser Spieler. Sie haben das Potenzial, uns entscheidend weiterzubringen und dazu beizutragen, in der Tabelle weiter nach oben zu klettern“, versichert Bukac. Die Namen Angel Krstev und Vojtech Kubincak dürften ohnehin vielen Eishockey-Experten ein Begriff sein. Beide liefen bereits mehrfach für die tschechische Nationalmannschaft auf.

Der 33-jährige Angel Krstev gilt als äußerst robuster Verteidiger (1,80 m, 102 kg), dem nicht weniger als 509 Einsätze (115 Scorerpunkte) in der höchsten Liga seines Heimatlandes zu Buche stehen. Zudem lief er zwei Spielzeiten in der KHL für Nischni Nowgorod und Jekaterinburg. Im bisherigen Saisonverlauf streifte sich Krstev 22 Mal das Trikot des tschechischen Zweitligisten HC Litomerice über.

Ebenfalls aus der zweiten Liga Tschechiens wechselt Vojtech Kubincak ins Unterland. Der Stürmer absolvierte 30 Spiele für den HC Most und ließ sich dabei zwölf Tore und zwölf Vorlagen gutschreiben. Neumarkt ist für den 35-jährigen Routinier die erste Auslandserfahrung, nachdem er den Großteil seiner Karriere in der tschechischen Extraliga verbrachte. Dort stehen ihm für Litvinov, Liberec, Sparta Prag und Chomutov sage und schreibe 837 Spiele, 220 Tore und 199 Assist zu Buche.

Der dritte Neuzugang im Bunde ist Jan Stehlik. Anders als Krstev und Kubincak, die bis Saisonende engagiert wurden, unterschrieb er einen mehrwöchigen Tryout-Vertrag. Dabei verfügt er zweifelsfrei das Potenzial, in der Serie A zu einem Leistungsträger zu reifen. Er stand seit 2012 für den tschechischen Drittligisten Nymburk im Einsatz und sammelte für diesen in 69 Pflichtspielen satte 100 Punkte (58 Treffer, 42 Vorlagen). Insgesamt bringt es der 28-jährige Offensivspieler auf 336 Profi-Spiele und 282 Scorerpunkte in der zweiten und dritten Liga.

Stehlik und Kubincak werden bereits am Donnerstag im Auswärtsspiel gegen Fassa im HCN-Trikot debütieren, hinter dem Einsatz von Krstev steht unterdessen noch ein kleines Fragezeichen.


Quelle:red/PM