photo_173004_20110911.jpg EXPA / Sportida Matic Klansek Velej photo_173004_20110911.jpg

Erstes Slowenenderby! Kann Jesenice in Laibach anschreiben?



Teilen


Donnerstag, 15.September 2011 - 14:48 - HDD TILIA Olimpija Ljubljana trifft am Freitag (19:15) im ersten Derby der Saison den HK Acroni Jesenice. Die Hala Tivoli ist ausverkauft, man spürt die Anspannung bereits heute.


HDD TILIA Olimpija Ljubljana spielt heute, Donnerstag abend, quasi zum Aufwärmen, die letzten 20 Minuten des Spieles gegen die Moser Medical Graz 99ers. Das Thermometer zeigt zur Zeit 28° Celsius und in der Halle wird fieberhaft gearbeitet, um sich auf die insgesamt 80 am Donnerstag und Freitag bevorstehenden Minuten vorzubereiten. Mit Vorbereitungen sind auch die Teams beschäftigt. Für Olimpija sprachen wir mit Headcoach Hannu Järvenpää, der sich zunächst mit dem 20-Minuten-Spiel gegen Graz (heute, Donnerstagabend) beschäftigt: „auch wenn es nur um 20 Minuten geht, müssen wir nicht in den ersten Minuten drei Tore schiessen. Geduld wird wichtig sein. Keiner meiner Spieler, auch nicht der sehr erfahrene Petr Sachl, kennt so eine Situation Es wird also sehr interessant.“ J.-P- Lamoreux wird bei dieser Partie im Kasten stehen. Er ist beim Trainer sehr gut angeschrieben und hat das Vertrauen auch mit guten Statistiken zurückgezahlt. Auch für das Derby ist Järvenpää optimistisch: „man muss niemanden motivieren, es ist eher so, dass man die Jungs ein bisschen runterbringen muss. Es ist einfach: Beide Teams wollen gewinnen. Aber es hilft niemandem, wenn er in einer Saison nur Derbies gewinnt und sonst nichts.“ Den Drachen stehen alle Spieler zur Verfügung.

Jesenice sucht den ersten Sieg
Bei den nach zwei Spielen noch punktelosen Red Steelers ist noch nicht die endgültige Stabilität im Kader eingekehrt. Heimkehrer James Sixsmith und Johan Björk werden ihre Feuertaufe im Derby erleben. Dafür stehen dicke Fragezeichen hinter den Einsätzen von vier Spielern, nämlich Martin Tuma, Marjan Manfreda, Matevz Erman und Ziga Grahut. Headcoach Heikki Mälkiä ist seit der Vorsaison ein Licht aufgegangen, was die Derbies angeht: „als ich hier herkam, habe ich die Spiele gegen Olimpija stets als normale Spiele zu sehen versucht. Bald habe ich bemerkt, dass es etwas anderes ist. Spezielle Vorbereitung ist notwendig. Die Spieler geraten vor einer Derby-Kulisse leichter in Versuchung, taktische Konzepte und Disziplin beiseite zu lassen. Das darf aber nicht passieren, wenn man in Ljubljana gewinnen will. Und darauf hoffen wir!“ so der Finne, der in Jesenice bereits Kultstatus genießt.

Freitag, 16. September 2011, 19:15.
Live auf Sport-TV (SLO)
HDD TILIA Olimpija Ljubljana – HK Acroni Jesenice (014)
Referees: KRCELIC, TRILAR, Lesniak, A., Piragic.


passende Links:
Erste Bank Eishockey Liga
HDD Telemach Olimpija Ljubljana






News in English

Dornbirn, Fehervar and Linz were successful  Detva stands no chance against Fehervar  Fehervar with big win against Miskolc  Znojmo loses match in Kladno   Olimpija signed US-defenseman and Rok Leber  » hockeyfans.at in english

Diese Woche am meisten gelesen

Kaderbewertung: Ist Linz bereit fürs nächste Halbfinale?  Kaderbewertung: Ist der KAC bereit für neue Heldentaten?  Kaderbewertung: Ljubljana kann nur gewinnen  Kaderbewertung: Kann Fehervar heuer teuflisch überraschen?  KAC verabschiedet zwei Testspieler wieder