marksoft

Zeller Eisbären vor dem Konkurs



Teilen auf facebook


Donnerstag, 04.Juni 2009 - 19:43 - Hiobsbotschaft für die österreichische Eishockeyszene. Die Zeller Eisbären, Traditionsverein aus der Nationalliga, stehen vor dem finanziellen Kollaps. 200.000 Euro Schulden belasten die Pinzgauer, die offenbar Konkurs anmelden wollen.

Nach dem Tod von Präsident und Hauptgönner Senator Otto Witschier dürfte dem Eishockey in Zell/See die Zukunft abhanden gekommen sein. Schon die letzte Saison wurde mit einem kräftigen Minus von 200.000 Euro abgeschlossen, wie der ORF am Donnerstag meldete.

Offene Spielergehälter, ausstehende Hallenmeiten und die Gebietskrankenkasse fordert Geld ein - so begannen in der Vergangenheit die Konkurse in der Eishockeylandschaft Österreichs.

Zuletzt hatte man noch große Hoffnung gehegt, dass die Erben Wittschiers weiter den EKZ unterstützen würden, diese haben nun aber endgültig abgewunken. Ebenfalls als Schall und Rauch dürften sich Gerüchte über einen Einstieg von Fruchtsaftproduzent Rauch erwiesen haben, denn bei den Eisbären ist derzeit kein Geld vorhanden.

Nun hängt das Damokles-Schwert eines Konkurses über den Eisbären, die bereits im Jahr 1993 den Gang in die Insolvenz getan haben. Dieses Mal könnte es das endgültige Ende für den Eishockeystandort Zell/See bedeuten.