3
 
6

KAC vs.BWL

8
 
3

RBS vs.G99

3
 
0

HCI vs.VSV

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
1

BWL vs.HCI

3
 
7

G99 vs.RBS

7
 
3

HCB vs.ZNO

2
 
3

AVS vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.KAC

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

photo_302311_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Salzburg und Capitals im EBJL Halbfinalduell



Teilen auf facebook


Dienstag, 06.März 2018 - 7:55 - EC Red Bull Salzburg (1) vs. Vienna Capitals (7) und MAC Budapest (2) vs. Fehervar AV19 (3) lauten die beiden Halbfinalpaarungen in der Erste Bank Juniors League. Die beiden best of three Serien starten am Samstag, dem 10. März 2018.

EC Red Bull Salzburg (1), MAC Budapest (2), Fehervar AV19 (3) und die Vienna Capitals (7) sind die Halbfinalisten in der Erste Bank Juniors League. Das Quartett setzte sich in seinen Best-of-three-Viertelfinalduellen jeweils mit 2:0-Siegen durch. Im Halbfinale kommt es nun zum Österreicher-Duell EC Red Bull Salzburg (1) vs. Vienna Capitals (7) und zur Ungarischen Paarung MAC Budapest (2) vs. Fehervar AV19 (3). Die Best-of-three-Serien starten am Samstag, 10. März 2018 in Salzburg und in Budapest.

Der EC Red Bull Salzburg präsentierte sich in den beiden Viertelfinalduellen mit OKANAGAN Hockey Club Europe „Red“ in Torlaune. Die Mozartstädter siegten zuhause nach einem Torfestival mit 5:4/OT bzw. auswärts mit 5:0. Den Heimsieg fixierte John Jason Peterka nach nur 20 Sekunden der Overtime. Beim 5:0 in St. Pölten glänzte Goalie Nicolai Kristiansen mit 35 Saves.

MAC Budapest überrollte Györi NEMAK ETO HC und gewann zwei Mal klar 6:2 und 6:0. Fehervar AV19 rang den HC Orli Znojmo zwei Mal 3:1 (H) und 4:2 (A) nieder.

Die Vienna Capitals (7) sorgten für die Überraschung im EBJL-Viertelfinale, sie schalteten den EC-KAC (4) aus. In beiden Spielen zeigten die Goalies auf, es fielen insgesamt nur vier Treffer! 0:0 stand es nach 60 Minuten in Klagenfurt bzw. 1:1 nach 60 Minuten in Wien. Beide Partien wurden somit erst in die Overtime entschieden und in dieser sorgte Patrick Böhm in Klagenfurt nach 71 Minuten für den Wiener Sieg bzw. Adrian Stockinger zu Hause in Minute 63 in Überzahl für den Aufstieg.

Erste Bank Juniors League (U18), 1. Viertelfinale (best of three):
28.02.2018: EC Red Bull Salzburg vs. OKANAGAN Hockey Club Europe „Red“ 5:4/OT (1:1,3:1,0:2)
28.02.2018: MAC Budapest vs. Györi NEMAK ETO HC 6:2 (2:0,3:0,1:2)
28.02.2018: Fehervar AV19 vs. HC Orli Znojmo 3:1 (1:0,1:0,1:1)
28.02.2018: EC-KAC vs. Vienna Capitals 0:1/OT (0:0,0:0,0:0,0:1)

Erste Bank Juniors League (U18), 2. Viertelfinale (best of three):
02.03.2018: OKANAGAN Hockey Club Europe „Red“ vs. EC Red Bull Salzburg 0:5 (0:2,0:2,0:1)
03.03.2018: Györi NEMAK ETO HC – MAC Budapest 0:6 (0:3,0:1,0:2)
03.03.2018: HC Orli Znojmo Junior vs. Fehervar AV19 2:4 (1:3,1:1,0:0)
03.03.2018: Vienna Capitals vs.EC-KAC 2:1/OT (0:0,0:0,1:1,1:0)


Quelle:red/Erste Bank Liga