3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

7
 
3

HCB vs.ZNO

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

3
 
2

HCI vs.BWL

6
 
1

VIC vs.VSV

1
 
2

AVS vs.RBS

photo_421488_20130913.jpg EXPA © Oskar Höher

KAC und MAC erreichen EBJL Play Offs



Teilen auf facebook


Dienstag, 05.Dezember 2017 - 5:55 - In der Erste Bank Juniors League standen am vergangenen Wochenende 15 Partien auf dem Programm. Dabei qualifizierten sich der EC-KAC und auch MAC Budapest nach Spitzenreiter EC Red Bull Salzburg für die Playoffs.

Am Sonntag gewann der EC Red Bull Salzburg das Spitzenspiel der Gruppe A gegen den EC-KAC mit 3:2 nach Verlängerung. Während die Red Bulls ihre Tabellenführung mit dem dritten Sieg der Woche weiter ausbauten, reichte den Klagenfurtern der Punktgewinn zur vorzeitigen Playoff-Teilnahme - die Top-Drei schaffen den Sprung in die Masterround. Um den letzten freien Platz herrscht hingegen ein Dreikampf zwischen dem EC VSV, Okanagan Hockey Club Europe "Red" und den Vienna Capitals. Mit einem Sieg waren die drittplatzierten Villacher hier der große Gewinner, denn sowohl für die Niederösterreicher und Wiener, beide haben jedoch zwei Partien weniger ausgetragen als der VSV, setzte es mitunter Niederlagen.

Mit jeweils einem Sieg über die Mannschaften des Okanagan Hockey Club Europe hat auch MAC Budapest die Playoff-Teilnahme fixiert. Der Tabellenführer der Gruppe B kann rechnerisch nicht mehr aus den Top Drei verdrängt werden. Einen weiteren Schritt in diese Richtung schafften auch das zweitplatzierte Fehervar AV19 und UTE Budapest auf Rang drei. Beide ungarischen Vertreter entschieden knappe Spiele für sich und hielten den HC Orli Znojmo damit auf Distanz. Denn die Tschechen mussten sich im einzigen Spiel in Salzburg mit 0:5 geschlagen geben. Bei einem Spiel weniger und vier Punkten Rückstand auf Rang drei sind aber auch die Chancen der „Adler“ noch intakt.

Erste Bank Juniors League:
28.11.2017: EC Red Bull Salzburg - Okanagan Hockey Club Europe "Red" 5:0
29.11.2017: Györi NEMAK ETO HC - Okanagan Hockey Club Europe "White" 7:0
29.11.2017: EC Red Bull Salzburg - HC Orli Znojmo Junior 5:0
29.11.2017: DVTK Jegesmedvek Miskolce - Vienna Capitals 4:3
29.11.2017: EHC LIWEST Linz - VASAS SC Budapest 8:0
29.11.2017: Okanagan Hockey Club Europe "Red" - MAC Budapest 4:7
01.12.2017: EK Zell am See - UTE Budapest 2:3 OT
02.12.2017: EHC LIWEST Linz - UTE Budapest 0:2
02.12.2017: Vienna Capitals - Fehervar AV19 2:3 SO
02.12.2017: EC-KAC - Györi NEMAK ETO HC 7:6 SO
02.12.2017: Hokiklub Budapest - EK Zell am See 2:6
02.12.2017: Okanagan Hockey Club Europe "Red" - DVTK Jegesmedvek Miskolce 9:3
02.12.2017: MAC Budapest - Okanagan Hockey Club Europe "White" 7:4
03.12.2017: EC Red Bull Salzburg - EC-KAC 3:2 OT
03.12.2017: Okanagan Hockey Club Europe "White" - EC VSV 3:5


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga