4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

photo_424495_20130920.jpg EXPA Thomas Haumer

Salzburg fliegt im EBYSL Halbfinale gegen Jesenice raus



Teilen auf facebook


Freitag, 17.März 2017 - 10:47 - Der EC Red Bull Salzburg hat gestern in der U20 Erste Bank Young Stars League das zweite Halbfinalspiel gegen HD Mladi Jesenice mit 4:5 nach Overtime verloren und ist damit aus dem Playoff ausgeschieden. Die Slowenen hatten bereits das Hinspiel in Salzburg mit 2:1 gewonnen und haben nun auch die Best-of-Three-Serie mit dem zweiten Sieg für sich entschieden.

Dabei wäre in Jesenice noch alles drin gewesen, die Partie stand immer auf Messers Schneide. Eine 2:0-Führung der Slowenen glichen die Red Bulls in der 37. Minute wieder aus, danach legten die Hausherren zweimal vor, zweimal zogen die Salzburger nach. Der Ausgleich zum 4:4 gelang der Mannschaft um das Trainerteam Andreas Brucker und Klaus Romera im Powerplay 23 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit und damit lebte die Hoffnung auf den Sieg weiter. Doch in der Verlängerung hatten die Slowenen das Glück auf ihrer Seite und entschieden die Partie in der 67. Minute mit dem entscheidenden fünften Treffer für sich.

Trotz fast dreimal so vieler Torschüsse scheiden die Red Bulls damit hauchdünn aus dem Playoff aus, auch im Hinspiel waren die Salzburger im Schlussdrittel nahe am Ausgleich gewesen. Bemerkenswert bei Jesenice: Zan Jezovsek erzielte gestern alle vier Tore der Slowenen in der regulären Spielzeit. Im EBYSL-Finale trifft Jesenice nun auf die Vienna Capitals (best of five), die sich ebenfalls in zwei Spielen gegen MAC Budapest durchgesetzt haben.

Damit haben die Red Bulls für heuer alle Nachwuchsmeisterschaften beendet. Die Saison ist damit aber noch lange nicht vorbei. Jetzt stehen noch einige internationale Aufgaben an, wie etwa ein U16-Turnier in Russland, ein U18-Turnier in Prag oder das U19-Turnier in der Slowakei. Viele weitere Nachwuchsspieler der Red Bulls sind zu diversen Nationalteamtrainingslagern und –turnieren eingeladen. Den Abschluss bildet Mitte April wie gewohnt das große World Tournament in Zell am See mit Salzburger Beteiligung.


Quelle:red/PM