5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

photo_304140_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Zusammenfassung der 17 EBYSL Spiele vom Wochenende



Teilen auf facebook


Montag, 17.Oktober 2016 - 13:25 - In der Erste Bank Young Stars League blieben die Gruppenleader EC Red Bull Salzburg (A), UPC Vienna Capitals (B) und HD Mladi Jesenice (C) letzte Woche in ihren Spielen ungeschlagen. Dieses Kunststück gelang auch dem EC VSV, Fehervar AV19, MAC Budapest und OKANAGAN Hockey Club Europe. Insgesamt standen 17 Spiele am Programm.

Jung-Bullen siegen zu Null
Der EC Red Bull Salzburg zieht an der Spitze der Gruppe A weiterhin einsam seine Kreise! Die Jung-Bullen besiegten den EHC LIWEST Black Wings Linz zu Hause nach 60 Minuten Einbahn-Eishockey oder 43:14-Torschüssen ganz klar mit 7:0. Bereits im ersten Drittel machten die Gastgeber mit fünf Treffern alles klar, Goalie Maximilian Schwaiger durfte sich über ein Shut-out freuen.

99ers treffen auch im zweiten Duell mit Villach nicht
Der EC VSV feierte auch im zweiten Saisonduell mit dem LLZ Steiermark Süd/Graz99ers einen Shut-out-Sieg! Nachdem die Adler bereits das Gastspiel in Graz mit 3:0 gewannen, konnten sie das Heimspiel sogar mit 7:0 für sich entscheiden! Die Draustädter waren stets der Chef auf dem Eis (32:13-Torschüsse) und zeigten sich vor allem in Drittel 2 und 3 mit jeweils drei Treffern in Torlaune. Goalie Felix Nußbacher gelang ein Shut-out.

Jesenice genügt ein Treffer zum Sieg
Der HD Mladi Jesenice bleibt die Nummer 1 in Gruppe C. Die „Red Steelers“ setzten sich am Sonntag im Spitzenspiel beim HK Triglav Kranj knapp mit 1:0 durch. In einem Duell auf Augenhöhe (27:31-Torschüsse) machte Erik Svetina in Minute 33 das Goldtor. Ziga Kogovsek bejubelte bereits sein viertes Saison-Shut-out! Außerdem besiegten die Slowenen KHL Medvescak Zagreb mit 3:1. Zwei Treffer in der Schlussminute durch Jaka Sodja (60.) und Gasper Glavic (60./EN) brachten den Red Steelers am Ende drei Punkte. Die Kroaten konnten ihrerseits am Sonntag einen klaren 5:2-Sieg in Graz einfahren. Die Jung-Bären machten in einem offenen Schlagabtausch (35:41-Torschüsse) mit fünf Treffern in den ersten 40 Minuten alles klar, erst danach trafen die Steirer zwei Mal...

Triglav Kranj mit erfolgreichen Budapest-Trip
Der HK Triglav Kranj kam bei VASAS-Continental Budapest zu einem 5:2-Sieg und beim Hokiklub Budapest zu einem 3:2 nach Penaltyschießen. Die Slowenen machten in beiden Spielen einen Rückstand wett. Bei VASAS siegte man nach 1:2-Rückstand zur Halbzeit der Partie dank einer effizienten Leistung noch 5:2. Beim Hokiklub Budapest lag der HK Triglav Kranj nach fünf Minuten schon 0:2 zurück. Ab Drittel zwei spielten aber nur noch die Slowenen (30:7-Torschüsse) und glichen durch Jenko (35.) und Stenkler (51.) aus. Im Shoot-out sorgte dann Zan Markic für den Erfolg der Adler.
Der Hokiklub Budapest siegte in Linz mit 6:3. Die Magyaren, die deutlich effizienter als ihr Gegner agierten, führten nach 40 Minuten bereits 6:0.

MAC-Cracks mit perfektem Roadtrip nach Znojmo, Innsbruck und Linz
Der MAC Budapest hat einen sehr erfolgreichen Roadtrip nach Znojmo, Innsbruck und Linz hinter sich! Die Magyaren gewannen alle drei Spiele und sind damit im Oktober weiterhin ungeschlagen! Die Partie in Znojmo entschieden die Eisbären im Schlussdrittel mit drei Treffern innerhalb von nur neun Minuten für sich. In Innsbruck setzten sich die Ungarn nach einem Torfestival im Shoot-out mit 7:6 durch. Und am Samstag gewann der MAC auch sein viertes Spiel im Oktober in Linz mit 1:0. Dieses Mal reichte den Eisbären ein einziger Treffer zum Sieg! Die Ungarn feuerten aus allen Rohren (52:32-Torschüsse). Goalie Dominic Divis brachte die Gäste jedoch mit 51 Saves lange Zeit zum Verzweifeln. Erst ein doppeltes Powerplay konnte Bence Korchma in Minute 47 zum Siegtreffer nützen. Bei den Magyaren durfte sich zudem Goalie Kristof Dobos, der alle 32 Schüsse der Hausherren entschärfte, über ein Shut-out freuen.

Jung-Haie mit Overtime-Sieg über „Rote Adler“ nach unglaublichem Comeback
Die Innsbrucker Tormaschine lief auch gegen den HC Orli Znojmo, allerdings erst mit Verspätung! Die Tschechen führten in Tirol bis zur Halbzeit der Partie 4:1, ehe die Gastgeber den Turbo zündeten und am Ende noch zu einem 5:4-Overtime-Sieg kamen.

Caps, wie die Profis
Die UPC Vienna Capitals sind heuer eine echte Auswärtsmacht: Die Wiener gewannen auch ihr fünftes Auswärtsspiel in der Erste Bank Young Stars League beim HK Olimpija Ljubljana 3:2. Mit einer effizienten Leistung verwandelten Philipp Pelz und Co. einen 0:1-Rückstand zwischen Minute 30 und 45 in ein 3:1. Außerdem glänzte Goalie Max Zimmermann mit 36 Saves. Damit holten die Österreicher auch in ihrem fünften Auswärtsspiel drei Punkte und haben damit den Profis, die in der EBEL bisher das Maximum von 12 Punkte aus vier Spielen holten, wieder etwas vorgelegt! Zudem sind die Caps Leader der Gruppe B.

Fehervar AV19-Express rollt weiter
Fehervar AV19 ist weiterhin nicht zu stoppen! Die Ungarn besiegten am Wochenende vor eigenem Publikum HK Olimpija Ljubljana (6:1) und Slavija Ljubljana (4:2) und sind nun schon seit neun Spielen unbesiegt! In beiden Spielen waren die Teufel der Chef am Eis. Olimpija besiegte Renato Toth mit drei Treffern und einem Assist fast im Alleingang. Gegen Slavija konnten die Gastgeber die drei Punkte erst durch zwei späte Treffer fixieren.

Alle Neune in Debrecen und St. Pölten!
Licht und Schatten für Debrecen Miskolce Select! Die Ungarn zeigten sich im Heimspiel gegen HK Slavija Ljubljana in Torlaune, siegten 9:2. Nach 36 Minuten führten die Magyaren bereits 7:1. On Fire war auch der OKANAGAN Hockey Club Europe. Die Niederösterreicher besiegten Debrecen Miskolce Select mit 9:3. Bereits im ersten Drittel stellten die Hausherren mit vier Treffern die Weichen auf Sieg, nach 37 Minuten führte man 6:0…


Quelle:red/Erste Bank Liga