4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_302311_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Salzburg, der VSV und die Capitals in der EBYSL ungeschlagen



Teilen auf facebook


Freitag, 09.September 2016 - 5:30 - Während die EBEL noch in ihren Startlöchern scharrt, ist die Saison der Erste Bank Young Stars Legue bereits zwei Runden alt. Fünf von 18 Teams bleiben auch nach der zweiten Runde ungeschlagen.

Bereits am Mittwoch gastierte der EC-VSV bei HK Olimpija Ljubljana. Beide Teams konnten jeweils ihre erste Begegnung für sich entscheiden. Die Villacher erspielten sich bereits nach 24 Minuten einen 3:0 Vorsprung. Drittelübergreifend gelang Ljubljana dann innerhalb von vier Minuten ein Doppelpack. Doch der VSV ließ nichts mehr anbrennen und sicherte sich durch ein starkes Finish einen 6:2 Erfolg.

Auch der EC Red Bull Salzburg startete vor einigen Tagen mit einem Sieg in die Saison. Gegen die Innsbrucker Haie gelang mit einem 3:1 der nächste Erfolg. Die Mozartstädter gingen bereits nach etwas mehr als drei Minuten in Führung und gaben diese auch nicht mehr aus der Hand. Die Haie bleiben auch im zweiten Spiel sieglos.

Fehervar AV 19 lud in der zweiten Runde der Erste Bank Young Stars League HK Triglav Kranj zum Duell. Beide Teams starteten verhalten und erspielten sich nur wenige Chancen. Im zweiten Drittel schaltete das ungarische Team einen Gang höher und machte viel Druck auf das gegnerische Tor, doch Tore blieben weiterhin aus. So auch im letzten Abschnitt – die Teams gingen somit beim Stand von 0:0 in die Verlängerung. Dort gelang Ban für Kranj in der 65. Minute der entscheidende Treffer.

Der EHC LIWEST Linz empfing in Gruppe A den HC Orli Znojmo. Das tschechische Team blieb auch im zweiten Spiel erfolgreich und gewann mit 5:1. Nach einem torlosen Startdrittel ging es Schlag auf Schlag. Erst setzte sich Znojmo in Führung, ehe nur eine Minute später Linz der Ausgleich gelang. Doch die Adler legten noch im Mitteldrittel weiter vor und kontrollierten mit drei Toren den Schlussabschnitt.

Die LLZ - Graz 99ers reisten in der zweiten Runde zum HK Slavija Ljubljana. Trotz Chancenplus der Slowenen endete das erste Drittel mit 1:1. Im Mitteldrittel verloren die Grazer dann kurzzeitig den Anschluss und mussten zwei weitere Gegentreffer hinnehmen. Im Schlussabschnitt legte Ljubljana noch ein Tor drauf, eh die Steirer noch einmal eine Aufholjagd starteten – allerdings etwas zu spät – Endstand 4:3.

In Budapest kam es am zweiten Spieltag zum Budapester-Derby mit dem besseren Ende für den Hokiklub Budapest. Der MAC musste nach etwas mehr als 8 Minuten den ersten Gegentreffer einstecken, hatten aber die passende Antwort parat und verwandelten im zweiten Drittel den Rückstand zu einer Führung. Doch die hielt nur weniger als eine Minute. Im Schlussdrittel gelang Szücs der 3:2 Siegestreffer.

Die Vienna Capitals sind bereits zu Saisonstart in hervorragender Torlaune. Nachdem den Bundeshauptstädtern schon im ersten Spiel sieben Tore gelangen, wiederholten sie das prompt gegen VASAS-Continental Budapest. Wien holte sich die schnelle Führung, doch Budapest konterte postwendend und glich wieder aus. Ab diesem Zeitpunkt hatten die Caps das Spiel gut unter Kontrolle und erhöhten bis zum Ende des Mitteldrittels auf 6:2. Beiden Teams gelang im Schlussdrittel noch ein Tor zum 7:3 Endstand.

HK Olimpija Ljubljana - EC VSV 2:6 (0:1, 1:2, 1:3)
Tore Ljubljana: Ulamec (38./pp., 24.), Sever (42.), Wohlfahrt (45.), Schützenhofer (56.), Lanzinger (58.)
Tore VSV: Pusnik (12.), Wohlfahrt (21./pp.),

EC Red Bull Salzburg - HC TWK Innsbruck 'Die Haie' 3:1 (2:0, 1:0, 0:1)
Tore Salzburg: Wallenta (4.), Stückler (13.), Zitz (35.),
Tore Innsbruck: Kastner (50./pp.)

Fehervar AV19 - HK Triglav Kranj 0:1 OT (0:0, 0:0, 0:0, 0:1)
Tor Kranj: Ban (65.)

EHC LIWEST Linz - HC Orli Znojmo 1:5 (0:0, 1:2, 0:3)
Tor Linz: Maurer (27.)
Tore Znojmo: Fruhwirt (25./pp.), Mandat (39./sh., 47./pp.), Bulin (45.), Svatuska (56./sh.)

HK Slavija Ljubljana - LLZ Stmk. Süd Graz 99ers 4:3 (1:1, 2:0, 1:2)
Tore Ljubljana: Cuden (6.), Ilovar (25.), Pazlar (35.), Zeleznik (50.),
Tore LLZ: Mitsch (12.), Atamanchuk (51.), Brozovsky (58./pp.)

Hokiklub Budapest - MAC Budapest 3:2 (1:0, 1:2, 1:0)
Tore Hokiklub: Szücs (9./pp, 52.) , Horvath (30.)
Tore MAC: Sebestyen (22.), Szigeti (29.)

UPC Vienna Capitals - VASAS-Continental Budapest 7:3 (5:1, 1:1, 1:1)
Tore Caps: Szabad (4./pp., 51./pp.), Habernig (6./sh., 9.), Janisch (9.), Ranftl (20.), Ranftl (23.),
Tore VASAS: Kovesdi (5., 33.), Szlama (50./pp.)


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga